Erfolgreiches Wochenende für die Holstein Women

Souveräner Heimsieg für unsere Regionalliga-Frauen. Die Mannschaft von Trainer Bernd Begunk schickte die 2. Mannschaft des SV Meppen mit einer 0:3-Niederlage auf die Heimreise ins Emsland. Für unsere KSV trafen Jasmin Grosnick (8.), Alia Redant (33.) und Sarah Begunk (52.).

Starke erste Halbzeit

Holstein war von Beginn an gut im Spiel und durfte bereits nach 8. Minuten die Führung durch das Kopfballtor von Jasmin Grosnick auf Vorarbeit von Sarah Begunk feiern. Nach der Führung schaltete die KSV einen Gang zurück, die Gäste aus Meppen konnten allerdings daraus kein Kapital schlagen. Dann trumpften wieder die Holstein Women auf und erhöhten in der 33. Spielminute durch einen abgefälschten 14-m-Schuss von Alia Redant auf 2:0. In der Folgezeit hatten sowohl die Torschützin zum 2:0 als auch Madita Thien den dritten Treffer auf dem Fuß.

Störche legen nach

Direkt ab Start der zweiten Halbzeit ließen unsere Frauen Gegner und Ball laufen und drängten auf das 3:0 und schon sieben Minuten nach dem Seitenwechsel war es dann so weit. Sarah Begunk wuchtete das Leder aus dem Getümmel heraus in die Maschen der machtlosen Meppener Torhüterin Viola Schäfer. Damit war die Messe für die Gäste endgültig gelesen.
Mit ein wenig mehr Zielstrebigkeit hätte der Kieler Sieg auch höher ausfallen können, doch am Ende war Trainer Bernd Begunk mit der Leistung und dem Ergebnis seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Wir haben uns immer wieder gute Möglichkeiten herausgearbeitet und es heute insgesamt gut gemacht.“ Auch Luiza Zimmermann war zufrieden: „Trotz schwieriger Bodenverhältnisse haben wir eine starke Mannschaftsleistung gebracht. Wir sind heute super zufrieden!“

Nach dem Spiel widmeten die Holstein Women den Erfolg ihrer Mitspielerin Lotte Gerau, die nach einem Unfall im Krankenhaus liegt. Die besten Genesungswünsche auch von unserer Seite!

Die kommenden Spiele

Mit nunmehr 18 Zählern bleiben unsere Frauen auf Rang vier weiter erster Verfolger des Spitzentrios. Am kommenden Sonntag um 14 Uhr gastieren die Holstein Women dann beim Tabellenzehnten VfL Jesteburg. Am 28. November um 14 Uhr erwarten unsere Frauen dann im letzten Heimspiel des Jahres Spitzenreiter Hannover 96 an der Waldwiese.

Holstein Kiel: Leimgrübler – Labuj, Zimmermann, Grosnick, Redant (84. Krohn) – Carone, Steiner, Thien (75. Grapengeter) – Dorby (69. Wiedemann), Ziegler, Begunk.

Trainer: Bernd Begunk.

Tore: 1:0 Jasmin Grosnick (8.), 2:0 Alia Redant (33.), 3:0 Sarah Begunk (52.).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter