NLZ-Teams treffen auf Hauptstadtklubs – Women reisen nach Delmenhorst

Melvin Zimmer will am Samstag mit Holsteins U19 gegen Union Berlin einen Heimsieg einfahren

Während sich die U23 an diesem Wochenende noch mit einem Testspiel gegen den SC Weiche Flensburg auf die am 12./13. März beginnende Meisterrunde vorbereitet, geht es für Holsteins weitere NLZ-Teams in den Junioren-Bundesligen gegen Klubs aus der Hauptstadt. Die U19 empfängt in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost am Samstag um 11 Uhr den 1. FC Union Berlin im heimischen CITTI FUSSBALL PARK, während die U17 parallel in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bei Viktoria Berlin zu Gast ist. Zudem müssen die Holstein Women am Sonntag um 13 Uhr beim TV Jahn Delmenhorst ran.

Testspiel Holstein U23 – SC Weiche Flensburg 08 (So., 14 Uhr)

Bevor am 12./13. März die Meisterrunde beginnt, bestreitet die U23 am Sonntag noch ein Testspiel gegen den Regionalliga-Konkurrenten SC Weiche Flensburg 08. Anstoß im CITTI FUSSBALL PARK ist am Sonntag um 14 Uhr.

Holstein U19 – 1. FC Union Berlin (Sa., 11 Uhr)

Nach zwei starken Auftritten zum Jahresauftakt gegen den VfL Wolfsburg (1:1) sowie bei Werder Bremen (3:1) musste die U19 am vergangenen Sonntag beim 1. FC Magdeburg eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Während die Jungstörche in Magdeburg ihre Gelegenheiten nicht nutzen konnten, präsentierte sich der Tabellenvorletzte deutlich effektiver. „Wir wollen nach der Niederlage in Magdeburg eine Reaktion zeigen. Es ist uns nach Rückschlägen bisher immer gelungen, eine gute Antwort zu geben und wieder erfolgreich zu sein“, kündigt Elard Ostermann an. Holsteins U19-Trainer will mit seinem Team wieder an die starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen, weiß aber auch um die Qualitäten der seit drei Spielen ungeschlagenen Eisernen. „Mit Union treffen wir auf eine formstarke Mannschaft, die einen sehr klar strukturierten Fußball spielt und über viel Tempo in den Umschaltmomenten verfügt“, so Ostermann. Aktuell rangiert die Kieler U19 mit 23 Punkten aus zwölf Spielen auf Tabellenplatz fünf, die Gäste aus Berlin reisen mit 22 Zählern aus 13 Partien als direkter Tabellennachbar nach Kiel. „Es wird eine schwierige Aufgabe, aber wenn wir zu unserer Form finden, haben wir gute Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden“, geht Ostermann positiv gestimmt in das Heimspiel.

Viktoria Berlin – Holstein U17 (Sa., 11 Uhr)

Mit zwei 2:4-Niederlagen startete die U17 ins neue Kalenderjahr. Allerdings hatte man es dabei mit dem VfL Wolfsburg und Dynamo Dresden jeweils mit Klubs aus dem oberen Tabellendrittel zu tun, während die Jungstörche nun als Tabellen-13. beim punktgleichen Zwölften Viktoria Berlin zu Gast ist. „Wir erwarten eine körperlich sehr robuste Mannschaft, die sehr darauf bedacht ist, kompakt zu stehen und es dem Gegner schwer zu machen, Lücken zu bieten“, berichtet Freddy Kaps. Holsteins U17-Coach warnt auch vor den gefährlichen Umschaltaktionen der Hausherren. „Da müssen wir sehr fleißig und konzentriert arbeiten“, so Kaps, der mit seiner Mannschaft beim direkten Tabellennachbarn auf ein Erfolgserlebnis hofft. „Wir wollen dem Spiel unseren eigenen Stempel aufdrücken und es erfolgreich gestalten“, lautet die Marschroute des KSV-Trainers vor dem Gastspiel in der Hauptstadt.

TV Jahn Delmenhorst – Holstein Women (So., 13 Uhr)

Am vergangenen Wochenende eröffneten die Holstein Women das neue Kalenderjahr direkt mit einem Spitzenspiel. Doch wie schon im Hinspiel sowie im Erstrundenspiel des DFB-Pokals erwies sich der noch ungeschlagene Tabellenführer Hamburger SV beim Gastspiel im CITTI FUSSBALL PARK als eine Nummer zu groß und nahm dank des 4:1-Auswärtserfolges drei Punkte aus Kiel mit. „Nach der Niederlage gegen den HSV haben wir in der Trainingswoche an unseren Fehlern gearbeitet und wollen gegen Delmenhorst die ersten drei Punkte des Jahres mitnehmen“, berichtet Luiza Zimmermann, die Niederlage zum Jahresauftakt analysiert zu haben und nun mit voller Energie beim Gastspiel in Niedersachsen die ersten Punkte in 2022 einfahren zu wollen. Das Hinspiel gewannen die KSV-Frauen souverän mit 6:1 und hoffen dementsprechend auch im Rückspiel auf ein ähnliches Erfolgserlebnis. Delmenhorst rangiert aktuell auf dem neunten Tabellenplatz, die Holstein Women mischen als Tabellenzweite weiterhin im Aufstiegsrennen. „Delmenhorst hat vorne schnelle Außenspielerinnen, auf die wir uns auf jeden Fall einstellen müssen“, so Zimmermann. Folglich gilt: Das unter der Woche Trainierte gut umsetzen – dann kann es auch mit einem Sieg im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres klappen.

Zuschauerinfos: Sowohl beim Testspiel der U23 am Sonntag als auch beim Heimspiel der U19 am Samstag sind Zuschauer zugelassen. Der Eintritt ist kostenlos. Für die Besucher der NLZ-Heimspiele gilt die 3G-Regel, sprich sie müssen vor dem Betreten des Vereinsgeländes einen Impf- oder Genesenennachweis oder ein negatives Testergebnis eines tagesaktuellen Schnelltests (kein Selbsttest) vorweisen. Auf dem gesamten Vereinsgelände besteht die Pflicht, durchgängig eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter