U23 verteidigt Tabellenführung

Trotz eines torlosen Remis hat unsere U23 hat die Tabellenführung in der Regionalliga Nord verteidigt. Beim Tabellenzweiten SC Weiche Flensburg 08 holte die Mannschaft von Sebastian Gunkel und Fabian Raue in einem intensiven und hochklassigen Spiel ein 0:0-Unentschieden. Aufgrund der großen Tormöglichkeiten wäre vor den 1.428 Zuschauern im Manfred-Werner-Stadion auch ein Sieg für unsere Störche möglich gewesen. „Hut ab, was diese Kieler Jungs drauf haben. Aber wir hatten im zweiten Durchgang auch unsere Chancen“, lobte der ehemalige Kieler Ex-Profi in Reihen der Flensburger, Patrick Herrmann, unsere Mannschaft.

Erster Durchgang gehörte Holstein

Unsere Jungstörche legten vor den 1.428 Zuschauern im Manfred-Werner-Stadion engagiert los. In der 12. Spielminute hatte Laurynas Kulikas die Führung auf dem Fuß, aber Weiches Kevin Njie klärte kurz vor der Linie. In der 18. Minute tauchte Weiches Keeper Florian Kirschke beim Flachschuss von Michel Stöcker blitzschnell ab und parierte ausgezeichnet. Holstein ließ zu Beginn den Platzherren nur selten Luft zum Durchatmen. Erst nach einer halben Stunde kamen die Platzherren durch den 18-m-Distanzschuss von Noel Kurbach erstmals gefährlich vor das Kieler Tor, doch der aufmerksame Timon Weiner klärte mit Hilfe des Pfostens. Holstein machte danach weiter Druck. Nach 40 Minuten passte der aufgerückte Lucas Wolf scharf in die Mitte, Routinier Tim Siedschlag schoß aus 13 Metern hart und flach auf das Tor von Kirschke, doch er traf den im 5-m-Raum postierten Kulikas – Pech für die Elf von Sebastian Gunkel in dieser Szene. Torlos ging es in die Pause.

Weiche stärker im Spiel

Weiche kam druckvoller aus der Kabine, doch Holstein hielt voll dagegen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel setzte sich Jonas Sterner auf der linken Außenbahn energisch durch, bediente den im Sturmzentrum besser postierten Lucas Wolf, der jedoch aus sieben Metern am herauseilenden Kirschke scheiterte. Auf der Gegenseite brachte Marcel Cornils das Kieler Gehäuse zweimal in Bedrängnis. Nun ging es hin und her. In einer Drangphase hätte Weiche durch einen Stolperball von Christopher Kramer beinahe das 1:0 erzielt (64.). KSV-Kapitän Niko Koulis klärte haarscharf vor der Linie. Glück in dieser Szene für unsere Störche. Was nun  folgte war ein packendes Regionalliga-Spiel, in dem es vor beiden Toren immer wieder lichterloh brannte. Doch Tore sprangen dabei nicht mehr heraus. Aufgrund der Flensburger Leistungssteigerung nach der Pause ging das Remis letztlich in Ordnung.

Stimmen zum Spiel

„Vor allem im ersten Durchgang hätten wir einen Treffer erzielen müssen, heute war mehr drin für uns“, haderte KSV-Stürmer Laurynas Kulikas mit der Chancenverwertung unserer Störche.

Trainer Sebastian Gunkel meinte: „Das war ein ganz toller Rahmen mit einer stimmungsvollen Kulisse hier in Weiche. Zwar mussten die Zuschauer auf Tore verzichten, aber es war ein sehr lebendiges, intensives Spiel – ein echter Fight. Für die Entwicklung unserer jungen Spieler ergibt so ein Duell einen tollen Lerneffekt!“

Weiches Trainer Thomas Seeliger sagte: „Ich glaube heute muss sich niemand angesichts des Ergebnisses grämen. Holstein Kiel war wieder sehr spiel- und laufstark. Im ersten Durchgang hatten wir überhaupt keinen Zugriff auf die Störche. Nach der Pause lief es dann für uns besser und wir haben unser Spiel nach vorn geschoben. Wir haben alles reingeworfen und eine tolle Moral gezeigt. Das Ergebnis entspricht dem Spielgeschehen. Wir hätten auch in Hinblick auf die Aufstiegsrunde gewonnen, aber Kiel ist nicht ohne Grund seit zehn Spielen ungeschlagen!“

Am kommenden Sonntag um 14 Uhr erwarten unsere Jungstörche Phönix Lübeck im CITTI-FUSSBALL-PARK.

Holstein Kiel U23: Weiner – Carrera, Koulis, Stöcker – Ndure, Voß, Sterner, Gueye – Wolf (89.), Kulikas, Siedschlag (74. König)

Zuschauer: 1.428 im Manfred-Werner-Stadion

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter