History: Holstein Kiel gegen Bayern München

André Breitenreiter im Duell mit Mehmet Scholl im Jahr 2003

Nach der hervorragenden Vorrunde geht es für die Störche am 3. Januar im Nordderby gegen den VfL Osnabrück gleich mit einem schweren Brocken weiter. Eine Woche später gastiert die KSV dann beim FC St. Pauli. Doch auch das „Spiel des Jahres“ wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Am Mittwoch, den 13. Januar um 20.45 Uhr, erwartet die Mannschaft von Ole Werner den amtierenden Triple-Sieger FC Bayern München in der 2. DFB-Pokalrunde im Holstein-Stadion. Nur wenige wissen, dass es bereits das 10. Aufeinandertreffen beider Vereine ist.

Erstmals trafen die Bayern am 29. August 1926 in einem Freundschaftsspiel in München auf die KSV, damals endete die Partie mit 3:1 für den amtierenden Süddeutschen gegen den Norddeutschen Meister. Kurios, der zweite Bayern-Treffer damals, erzielt vom 14-fachen Nationalspieler Josef Pöttinger war irregulär. Der Schuss prallte von der Torlatte des Kieler Gehäuses einen halben Meter vor der Torlinie auf, ehe ihn Kiels Schlussmann Riedel (Foto) unter sich begraben konnte.

Ein irreguläres Tor bringt die Bayern 1926 auf die Siegerstraße. Im Bild: Kiels Schlussmann Riedel

Es sollte 22 Jahre bis nach dem 2. Weltkrieg dauern, ehe die beiden Traditionsvereine wieder aufeinandertrafen. Am 1. Weihnachtstag 1948 stand vor über 8.000 Zuschauern ein Freundschaftsspiel auf dem Holsteinplatz gegen den erstklassigen Oberligisten FC Bayern auf dem Programm. Die Störche und der FC St. Pauli hatten den FCB zu den beiden Spielen verpflichten können und den Fans im hohen Norden damit ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht. Während St. Pauli mit 1:3 unterlag konnte die KSV Holstein, angeführt vom legendären Kapitän Franz Linken, die Bayern um Jakob Streitle auf hart gefrorenem Boden mit 3: 1 in die Knie zwingen. Der Erfolg war umso bemerkenswerter, da die Störche in der Saison 1948/49 aufgrund der Affäre Hamann (fehlende Spielberechtigung in der Vorsaison) vom Spielbetrieb in der Oberliga Nord ausgeschlossen waren und mit ernsthaften wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen hatten, während Bayern am Ende der Saison in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft einzog.

Heute vor 72 Jahren: Am 1. Weihnachtstag 1948 siegte Holstein Kiel (hier im schwarzen Pullover und weißer Hose) mit Franz Linken gegen den FC Bayern München um Jakob Streitle mit 3 zu 1

Anfang der 50er Jahre wurden die Duelle dann regelmäßiger, doch immer noch erwiesen sich die Störche als schlagkräftiger. 3:1 (04.10.1952), 5:2 (27.06.1953) und 5:1 (22.05.1954) hieß es für das Kieler Oberliga-Spitzenteam, das sich 1953 für die Endrunde zur „Deutschen“ qualifizieren konnte,  gegen die Bayern, die in der Ewigen Tabelle der Oberliga Süd (1945 bis 1963) hinter Nürnberg, Offenbach, VfB Stuttgart und Frankfurt „nur“ auf den fünften Platz rangieren.

Danach mussten die Fans fast 50 Jahre auf das Duell gegen Bayern warten. Auch aufgrund der ausgezeichneten Verbindungen von Holstein-Aufsichtsrat Gerd Lütje und Bayern-Macher Uli Hoeneß traten die Münchener 2003 und 2005 gleich zweimal als Deutscher Meister im ausverkauften Holstein-Stadion an. Bei der 2:6-Niederlage der Störche am 25. Juli 2003 trafen Sebastian Wojcik und der französische Nationalspieler Willi Sagnol per Eigentor. Auch 2005 war Holstein beim 1:4 chancenlos, doch der 1:3-Anschlusstreffer des Kielers Christoph Lange ließ die 13.129 Zuschauer jubeln. Im ersten Durchgang hatte KSV-Kapitän André Breitenreiter beim Spielstand von 0:1 sogar den Ausgleich auf dem Fuß. „Wir kommen gerne wieder“, meinte Hoeneß nach dem Spiel. Dass es bis zum Wiedersehen satte 16 Jahre dauern sollte, damit hatte damals keiner gerechnet.

Seitenwahl mit Oliver Kahn beim Gastspiel des FC Bayern im Sommer 2003 im Holstein Stadion

Das DFB-Pokalspiel am 13. Januar ist das zehnte Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs aus Nord und Süd. Wird es auch eines der größten Pokalspiele der Störche überhaupt?

Alle Spiele zwischen Holstein und Bayern München (1926 bis heute): 29.08.1926: FC Bayern – Holstein 3:1, 25.12.1948: Holstein – FC Bayern 3:1, 09.04.1949: FC Bayern – Holstein 3:3, 04.10.1952: FC Bayern – Holstein 1:3, 27.06.1953: Holstein – FC Bayern 5:2, 22.05.1954: Holstein – FC Bayern 5:1, 27.06.1954 FC Bayern – Holstein 5:1, 25.07.2003: Holstein – FC Bayern 2:6, 10.05.2005: Holstein – FC Bayern 1:4. Abgesehen von den beiden Begegnungen im Jahr 1954 (Toto-Runde) waren alle Partien Freundschaftsspiele.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter