#AhoiAustria: Erfolgreicher Abschluss – Störche besiegen Wolfsberger AC

Holsteins neuer Vize-Kapitän Lewis Holtby bejubelt seinen Siegtreffer mit Alexander Mühling

Die Störche haben das Sommertrainingslager in Österreich erfolgreich abgeschlossen. Die KSV besiegte am Samstagnachmittag in Maria Alm den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Lewis Holtby, der kurz zuvor vom Trainerteam zum neuen Vize-Kapitän hinter Captain Hauke Wahl bestimmt worden war.

Die Störche ließen sich weder von der malerischen Kulisse noch von den hohen Temperaturen beeinträchtigen und begannen sehr engagiert, die erste Gelegenheit der Partie hatten indes die Österreicher, als Adis Jasics Freistoß aus 22 Metern am linken Außennetz landete (6.). Wenig später verfehlte Konstantin Kerschbaumer von der Strafraumkante knapp (13.). Anschließend wurde auch Holstein gefährlicher, als WAC-Torwart Lukas Gütlbauer den Abschluss aus spitzem Winkel von Timo Becker parieren konnte (14.), Fabian Reese aus dem Rückraum zu hoch zielte (19.) und Fiete Arp an Gütlbauer hängen blieb (33.). Kurz vor der Pause hatte die KSV Glück, als Dario Vizingers satter Freistoß aus knapp 25 Metern an den linken Pfosten klatschte (37.).

Die Mannschaft von Marcel Rapp kam deutlich agiler aus der Kabine – und ging nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel in Führung. Nachdem Benedikt Pichler zunächst noch aus vollem Lauf an Gütlbauer gescheitert war, machte Johannes van den Bergh den Angriff noch einmal scharf, indem er Holtby bediente, der aus der Drehung aus 17 Metern flach und präzise ins rechte untere Eck traf. In der Folge mussten beide Seiten der Hitze Tribut zollen und kamen eine Weile nicht mehr gefährlich vors gegnerische Gehäuse. Holstein machte es in dieser Phase clever, lief den Gegner immer wieder hoch an, hielt ihn somit weit vom eigenen Tor fern und stand darüber hinaus auch hinten sehr sicher. In der Schlussphase verpasste Ahmet Arslan seine Bewerbung für das Tor des Jahres nur knapp. Nachdem der Mittelfeldspieler beim Seitfallzieher-Versuch zunächst den Ball nicht richtig getroffen hatte (75.), versuchte Arslan kurz darauf aus über 60 Metern, den weit vor seinem Kasten stehenden Gütlbauer zu überlisten, sein Schuss aus der eigenen Hälfte verfehlte sein Ziel aber um Zentimeter (79.). Es blieb die letzte Möglichkeit des Spiels, da die KSV bis zum Schluss souverän auftrat und gegen den Europa-League-Sechzehntelfinalisten von 2021 nichts mehr anbrennen ließ.

Somit feierten die Störche nach dem 2:2-Unentschieden am vergangenen Mittwoch gegen den aserbaidschanischen Meister Qarabag Agdam dank des 1:0-Erfolgs gegen den WAC einen erfolgreichen Abschluss des Sommertrainingslagers in Zell am See, aus dem sie am Sonntagvormittag die Rückreise an die heimische Kieler Förde antreten. Dort beginnt dann die finale Phase der Vorbereitung auf die Saison 2022/23, in die die Rapp-Elf am Samstag, 16. Juli, um 13 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth startet.

„Für mich ist es eine Ehre, in der kommenden Saison Vize-Kapitän dieser Mannschaft sein zu dürfen. Dass es heute mit einem Tor und einem Sieg geklappt hat, freut mich sehr, weil es ein gelungener Abschluss eines sehr guten Trainingslagers ist. Wir haben hier hart gearbeitet und an vielen Dingen gefeilt, die wir besser machen wollen. Dass wir auch konditionell fit sind, hat man heute gemerkt. Bei dieser Hitze über einen gewissen Punkt hinaus zu gehen, hat auch mit Willensschulung zu tun. Wir sind diesen Schritt gegangen. Somit bin ich insgesamt sehr zufrieden und freue mich jetzt auf die Rückkehr nach Kiel“, sagte Siegtorschütze Lewis Holtby nach der Partie.

Statistik:

Holstein: Schreiber – Becker (70. Lorenz), Erras (46. Kirkeskov), Komenda (70. Wahl) – Reese (86. Niehoff), Sander, Holtby, Mühling, van den Bergh (70. Thesker) – Arp (84. Obuz), Pichler (65. Arslan). Trainer: Rapp.

Wolfsberg: Gütlbauer – Baumgartner (61. Schifferl), Piesinger (73. Tauchhammer), Gugganig (61. Lochoshvili), Jasic – Novak (61. Giorbelidze), Taferner, Veratschnig (85. Boakye), Kerschbaumer (65. Müller) – Vizinger, Röcher (46. Vergos). Trainer: Dutt.

Tor: 1:0 Holtby (47.) – Zuschauer: 100.

KSV-Coach Marcel Rapp zum Trainingslager und zum Test gegen Wolfsberg:

Der Testspielsieg gegen den Wolfsberger AC in Bildern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter