Auszeichnung überreicht: Fin Bartels als Pokalheld geehrt

Fin Bartels mit der offiziellen Auszeichnung als Pokalheld der Saison 2020/21

Bereits im November 2021 wurde Fin Bartels von Fans und einer Fachjury zum offiziellen Pokalhelden der DFB-Pokal-Saison 2020/21 ausgezeichnet. Nachdem daraufhin Bartels‘ Fußabdruck in Bronze gegossen und auf dem DFB-Pokal-„Walk of Fame“ am Berliner Olympiastadion verewigt wurde, erhielt der 35-Jährige nun auch noch seine offizielle Auszeichnung in Form einer Trophäe.

„Fin Bartels hat jetzt die Mega-Sensation auf dem Fuß. Fin Bartels gegen Manuel Neuer – und er macht es! Das gibt es nicht, das kann nicht wahr sein! Kiel haut die Bayern raus!“ – diese Sätze von ARD-Reporter Gerd Gottlob haben sicherlich nicht nur Holstein-Fans, sondern viele Zuschauer in ganz Deutschland noch im Ohr. Es war der 13. Januar 2021, als unsere Störche in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit dem FC Bayern München den zu diesem Zeitpunkt amtierenden deutschen Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger mit 8:7 nach Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb warfen. Fin Bartels hatte dabei die Aufgabe, den entscheidenden Strafstoß zu verwandeln – und der Routinier, der während der regulären Spielzeit bereits das zwischenzeitliche 1:1 erzielt hatte, löste diese Aufgabe souverän, indem er Nationaltorhüter Manuel Neuer in die falsche Ecke schickte.

Für unsere Jungs war diese Pokal-Sensation jedoch noch lange nicht das Ende ihrer DFB-Pokal-Reise. Im Gegenteil: Nachdem sie im Achtelfinale den Ligarivalen SV Darmstadt 98 ebenfalls mit 8:7 nach Elfmeterschießen niedergerungen hatten, gelang unseren Störchen dank eines 3:0-Erfolges bei Rot-Weiss Essen sogar der Halbfinaleinzug. Zwar musste man sich dort Borussia Dortmund deutlich mit 0:5 geschlagen geben, die Pokalserie der Saison 2020/21 wird jedem Holstein-Fan aber noch lange in Erinnerung bleiben – auch dank Pokalheld Bartels, der in allen fünf Pokalspielen im Einsatz war und offensichtlich bei Fans und Jury derart Eindruck hinterließ, dass er die Trophäe „Pokalheld der Saison 2020/21“ nun nach der offiziellen Übergabe in seiner privaten Vitrine stellen kann. „Ich fühle mich natürlich sehr geehrt, dass ich diese Auszeichnung erhalten habe, und denke immer gerne an diese Pokalserie zurück“, sagte unser Routinier, als er die Trophäe erstmals in den Händen hielt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter