Co-Trainer Kohlmann verlängert Vertrag bis 2021

Patrick Kohlmann wird auch in der kommenden Saison als Co-Trainer der KSV-Profis fungieren

Patrick Kohlmann bleibt ein weiteres Jahr Co-Trainer der KSV Holstein und unterschreibt einen neuen Arbeitsvertrag bis zum 30.06.2021. Der gebürtige Dortmunder kam im Sommer 2014 als Spieler von Union Berlin an die Kieler Förde und bestritt in drei Spielzeiten insgesamt 85 Partien für die KSV in der 3. Liga. Dabei erlebte der linke Verteidiger im Frühjahr 2015 u.a. die knappe Niederlage in der Relegation zur zweiten Liga gegen 1860 München. Zwei Jahre später gelang dann der umjubelte Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse. Mit diesem Erfolg beendete der jetzt 37-Jährige seine aktive Karriere und wechselte in den Trainerstab unter Markus Anfang. Seitdem blieb er auch unter Tim Walter, Andre Schubert und Ole Werner wichtiger Teil des Trainerteams.

„Patrick Kohlmann hat als Spieler, aber auch in seiner Rolle als Co-Trainer seit vielen Jahren für Holstein Kiel hervorragende Arbeit geleistet“, erklärt Geschäftsführer Sport Uwe Stöver. „Er zeigt großes Engagement, identifiziert sich mit dem Verein, bringt durch seine jahrelange Erfahrung als Profi sehr viel Expertise in die tägliche Arbeit ein und hat eine extrem gute Bindung zur Mannschaft. Daher freuen wir uns sehr, dass er uns auch weiterhin als wichtiger Baustein im Trainerteam erhalten bleibt.“

„Die Arbeit im Trainer- und Funktionsteam und mit der Mannschaft macht mir wahnsinnig viel Spaß“, erklärt der Halb-Ire Kohlmann. „Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass sie mir nach meiner aktiven Karriere die Möglichkeit gegeben haben, nahtlos in neuer Funktion im Fußball weiterarbeiten zu dürfen. Es ist schön, Teil dieser Geschichte von Holstein Kiel zu sein und auch in Zukunft dazu beizutragen, das, was wir hier gemeinsam in den letzten Jahren entwickelt und aufgebaut haben, fortzuführen.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter