Erstes Pflichtspiel des Jahres: Störche gastieren beim FC Schalke 04

Blau-Weiß-Rot gegen Blau-Weiß. Störche gegen Knappen. 1900 gegen 1904. Holstein gegen Schalke.

Die Winterpause ist vorbei und beim Pflichtspielauftakt 2022 treffen die Störche direkt auf keinen Geringeren als den Bundesligaabsteiger und aktuellen Tabellenvierten FC Schalke 04. Nach dem grandiosen Jahresabschluss (3:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli) und zwei erfolgreichen Testspielen (5:0 gegen den TSV Havelse und 3:2 gegen den VfL Osnabrück) dürfen die Störche eigentlich voller Selbstvertrauen in die Partie gehen, doch im Vorfeld des anstehenden Auswärtsspiels war vor allem die personelle Situation ein großes Thema im Storchennest. Neben Holmbert Aron Fridjonsson verpassten mit Lewis Holtby, Fabian Reese und Phil Neumann ausgerechnet drei Kieler Stammkräfte mit Schalke-Vergangenheit corona-bedingt die Vorbereitung auf das Spiel. Reese und Neumann stießen am Freitag zwar genesen wieder zur Mannschaft, ob ein Einsatz am Sonntag realistisch ist, ist jedoch fraglich. Für Fridjonsson und Holtby kommt die Reise nach Gelsenkirchen definitiv zu früh. Zwangsläufig wird es also zu einigen Umstellungen in der Startelf der Störche kommen. Wen genau Holstein-Coach Marcel Rapp gegen die Knappen aufs Feld schickt, bleibt abzuwarten.

Mit den beiden Norwegern Andreas Vindheim und Marius Lode hat Schalke gerade zwei Neuzugänge vorgestellt, die im Defensivbereich bereits eine Option für die Startelf sein könnten. Ein Fokus dürfte aber erneut auf der Offensivabteilung der Gastgeber liegen. Mit Simon Terodde (12 Treffer) und Marius Bülter (6 Treffer) stellen die Blau-Weißen eines der besten Sturmduos der 2. Bundesliga. Schon im Hinspiel war das Duo wesentlich an der 0:3-Heimniederlage der Störche beteiligt. Terodde brachte die Gäste damals bereits nach zwei Minuten in Führung und erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Beide Tore fielen nach dem gleichen Muster: Thomas Ouwejan schlug den Ball per Freistoß in den Strafraum, wo Terodde lauerte und eiskalt verwertete. Den dritten Treffer bescherte Sturmkollege Bülter. Die Kieler sind also gewarnt.

Die aktuelle Formkurve der Gelsenkirchener ist jedoch schwankend. Aus den letzten sechs Spielen verbucht Schalke jeweils zwei Siege (gegen Nürnberg und Sandhausen), zwei Unentschieden (gegen HSV und Bremen) und zwei Niederlagen (gegen Darmstadt und St. Pauli). Die Schalker absolvierten in der Winterpause ein Testspiel gegen Fortuna Sittard (Niederlande). Das Endergebnis dabei lautete 1:1.

Gut zu wissen: Neben dem bereits genannten Trio haben noch weitere Störche eine persönliche Verbindung nach Gelsenkirchen. Sowohl Timon Weiner als auch Stefan Thesker verbrachten Teile ihrer Jugendlaufbahn im Schalker Nachwuchsbereich. Steven Skrzybski hingegen wechselte nach dem Abstieg der Knappen im vergangenen Jahr direkt von Schalke nach Kiel. Für ihn hat die Rückkehr an die alte Wirkungsstelle also einen besonderen Stellenwert. Im Dress der Schalker wartet mit Dominick Drexler ein alter Bekannter auf die Störche. Der Mittelfeldakteur fand über die Stationen FC Midtjylland und 1. FC Köln den Weg nach Gelsenkirchen.

„Für mich ist es ein sehr emotionales Spiel, auf das ich mich sehr freue. Ich will es genießen, aber vor allem am Ende jubeln!“

Steven Skrzybski vor der Partie gegen seinen Ex-Verein Schalke 04

Personelle Situation: Timon Weiner (Schulterzerrung), Noah Awuku (Kreuzbandriss), Johannes van den Bergh (Mittelhandbruch), Simon Lorenz (Fußverletzung), Lewis Holtby und Holmbert Fridjonsson (beide in Quarantäne) stehen nicht zur Verfügung.

Ticketinfo: Der FC Schalke 04 darf in der Veltins-Arena am Sonntag 750 Zuschauer empfangen. Darunter wird es jedoch leider kein Kontingent für Gästefans geben.

Medieninfo: Sky überträgt live im TV, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 13 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Werbung: Mehr Informationen, Statistiken, Prognosen und Quoten zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichtes wettbasis.com.

Die Pressekonferenz vor #S04KSV:

Benedikt Pichler vor dem Spiel gegen Schalke im Interview:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter