Kieler Störche zurück auf dem Trainingsplatz

Fiete Arp (li.) und Nico Carrera auf dem Weg zum ersten Training im neuen Jahr

Die Störche haben sich am Sonntag bei „herrlichem“ Kieler Schmuddelwetter auf dem Trainingsgelände im CITTI FUSSBALL PARK zurückgemeldet. Aufgrund der Entwicklungen der Corona-Zahlen in Schleswig-Holstein mit der hoch ansteckenden Omikron-Variante wurden die Trainingsbedingungen für die KSV-Profis erneut umgestellt. Die Spieler kommen mit Schutzmaske, in Trainingskleidung und einzeln zum Trainingsgelände in Projensdorf, die Kabinen wurden gesperrt, geduscht wird ausschließlich zuhause und die Team-Besprechungen finden entweder digital oder mit ausreichend Abstand in der Trainingshalle statt. „Wir sind uns der angespannten Situation natürlich bewusst und tun alles dafür, einen geregelten und vor allem sicheren Trainingsbetrieb zu gewährleisten“, meinte Sportchef Uwe Stöver zum Start. Auch Holstein-Trainer Marcel Rapp sorgt sich angesichts der Situation, betonte aber auch: „Wir starten trotz Corona voller Vorfreude!“

Zur personellen Situation: Zum Start am Sonntagnachmittag um 14 Uhr standen nicht alle Störche auf dem Trainingsplatz. Die drei Spieler Jonas Sterner, Noah Awuku und Holmbert Fridjonsson befinden sich schon seit einigen Tagen als Kontaktperson ersten Grades zu einem COVID-19-Erkrankten in häuslicher Quarantäne und werden voraussichtlich in der kommenden Woche wieder zur Mannschaft stoßen. Bei den vor dem Trainingsstart durchgeführten Testungen haben sich zudem weitere corona-bedingte Ausfälle ergeben. Phil Neumann und Fabian Reese haben sich mit dem Virus infiziert und befinden sich in 14-tägiger Quarantäne. Beiden geht es gesundheitlich den Umständen entsprechend gut, sie haben zurzeit leichte Symptome. Aufgrund einer hohen Auslastung der Labore lagen allerdings am Montagnachmittag um 16.30 Uhr noch nicht alle Ergebnisse vor. Alle genannten Personen hatten vorsorglich keinen Kontakt zur Mannschaft, sodass es keine weitreichenderen Konsequenzen für das Team und die Vorbereitung auf das Spiel am 16. Januar  beim FC Schalke 04 gibt. Außerdem verpasste auch Fin Bartels den Trainingsauftakt, der mit einem grippalen Infekt flach liegt. 

Am Mittwoch um 14 Uhr steht für die Störche der erste Test des neuen Jahres auf dem Programm. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist Drittligist TSV Havelse zu Gast im CITTI FUSSBALL PARK. Es ist das erste Aufeinandertreffen mit dem TSV seit dem 2:1-Erfolg im vorentscheidenden Meisterschaftsspiel der Regionalliga Nord am 18. Mai 2013. Am Sonnabend um 13 Uhr gastiert dann – ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit – Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück zum Test im Holstein-Stadion.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter