Nordduell unter Flutlicht: Werder ist zu Gast

KSV-Keeper Thomas Dähne will seinen Kasten sauber halten

Vorhang auf, Flutlicht an – das Nordduell naht! Erstmals seit über 40 Jahren treffen die KSV Holstein und der SV Werder Bremen am Samstagabend wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. Anstoß im Kieler Holstein-Stadion ist um 20.30 Uhr.

Am 22. März 1981 standen sich KSV und SVW letztmals gegenüber – und teilten am Ende in der 2. Liga Nord beim 1:1-Unentschieden die Punkte. Am Ende der Saison 1980/81 stieg Werder auf und blieb fortan erstklassig, bis man am Ende der vergangenen Spielzeit den Abstieg aus der Bundesliga nicht mehr verhindern konnte. Die Bremer starteten mit nur einer Niederlage aus den ersten sechs Spielen gut in die neue Spielzeit, belegten nach dem sechsten Spieltag Tabellenplatz drei, konnten anschließend jedoch nur eine der weiteren sechs Partien gewinnen und rutschten ins Tabellenmittelfeld ab. Am Samstag reisen die Werderaner, bei denen nach dem Rücktritt des ehemaligen Holstein-Trainers Markus Anfang aktuell Christian Brand als Interimstrainer fungiert, als Tabellenneunter an die Förde. Bester Torjäger ist mit sechs Treffern übrigens Ex-Storch Marvin Ducksch, dessen Tor zum 1:0-Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach der KSV im Mai 2017 den vorzeitigen Zweitliga-Aufstieg bescherte.

Die Gastgeber mussten nach zuvor vier ungeschlagenen Ligaspielen in Folge am vergangenen Sonntag beim 1. FC Heidenheim die erste Niederlage unter der Leitung von Coach Marcel Rapp hinnehmen. Doch die Störche haben diesen Rückschlag unter der Woche aufgearbeitet und blicken nun optimistisch dem Nordduell am Samstagabend entgegen. Ein hoffentlich gutes Omen: Auch das letzte Heimspiel fand vor der Länderspielpause unter Flutlicht statt. Gegen Dynamo Dresden siegte die Rapp-Elf Anfang November mit 2:1.

Gut zu wissen: In Kooperation mit der Landesregierung wird die KSV am Spieltag in der Turnhalle am Holstein-Stadion eine Impfstation einrichten, die von 18.30 bis 20.30 Uhr geöffnet sein wird. Dort wird es am Spieltag für Stadionbesucher die Möglichkeit geben, sich als Genesener impfen zu lassen sowie als bereits vollständig geimpfte Person eine Booster-Impfung (die zweite Impfung muss mindestens sechs Monate zuvor erfolgt sein) zu erhalten. Mitzubringen ist die Versichertenkarte sowie der Impfpass.

Personelle Situation: Die Langzeitverletzten Ahmet Arslan (Aufbautraining nach Kreuzband-OP), Marco Komenda (Aufbautraining nach Mittelfuß-OP) und Noah Awuku (Kreuzbandriss) fehlen nach wie vor. Zusätzlich fällt auch Simon Lorenz weiterhin aus (Knochenprellung am Fuß).

Zutritt zum Stadion: Im gesamten Stadion gilt die 2G-Regel. Dies bedeutet, dass nur genesene oder vollständig geimpfte Fans Zutritt zum Stadiongelände erhalten. Der Impfstatus wird vor Betreten des Stadiongeländes kontrolliert. Hierbei ist ein Personalausweis/Führerschein zwingend erforderlich. Für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 7 Jahren bis einschließlich 17 Jahren reicht ein aktueller Corona-Schnelltest aus (kein häuslicher Selbsttest), sofern kein Impfnachweis oder Genesenennachweis erbracht werden kann. Der Schulnachweis über eine regelmäßige Testung ist ab sofort nicht mehr ausreichend. Kinder im Alter von unter sieben Jahren dürfen als Schoßkinder im Sitzplatzbereich ohne Ticket mit ins Stadion genommen werden. Kinder unter 7 Jahren benötigen keinen Nachweis

Ticketinfo: Der Vorverkauf ist für Dauerkartenbesitzer, Vereinsmitglieder und bereits registrierte Bestandskunden möglich. Tickets gibt es ausschließlich im Onlineshop. Es wird keinen Ticketverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen oder am Stadion geben. Pro Konto können bis zu vier Tickets erworben werden. Hier gilt es natürlich auch, die oben bereits erwähnte 2G-Regel zu berücksichtigen.

Medieninfo: Sky und Sport1 übertragen live im TV, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 20 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 20.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Werbung: Mehr Informationen, Statistiken, Prognosen und Quoten zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichtes wettbasis.com.

Die Pressekonferenz vor #KSVSVW:

Lewis Holtby vor dem Nordduell gegen Werder Bremen:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter