Ole Werner zum zweiten Mal „SHFV-Trainer des Jahres“

Schleswig-Holsteins Trainer des Jahres 2020: KSV-Coach Ole Werner.

Die Entscheidung ist gefallen: Ole Werner ist Trainer des Jahres 2020 in Schleswig-Holstein. Das gab der Schleswig-Holsteinische Fußballverband am Mittwochabend bekannt.

Die Wahl zum „SHFV-Trainer des Jahres“ wird seit 2010 durchgeführt, bei der Sportjournalisten, Trainer und Fans abstimmen dürfen. Seitdem gewannen mit Thorsten Gutzeit (2011, 2012), Hannes Drews (2016), Markus Anfang (2017) und Ole Werner (2019) vier KSV-Trainer die Wahl. Der 32-Jährige Werner ist damit der zweite Holstein-Coach nach Gutzeit, dem diese Ehre zum zweiten Mal zuteil wird.

Hinter Ole Werner landeten Sven Tramm vom Oberliga-Tabellenführer SV Todesfelde auf dem zweiten und Thomas Seeliger vom Regionalliga-Spitzenreiter SC Weiche Flensburg 08 auf dem dritten Platz. Elard Ostermann, der in der vergangenen Saison Holsteins U17 zurück in die B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost geführt hatte und zur aktuellen Spielzeit die U19 der KSV übernahm, wurde Siebter.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die ich als Auszeichnung für mein gesamtes Trainer- und Funktionsteam empfinde“, sagte Werner zur „Titelverteidigung“. Der Holstein-Coach hatte bis September 2019 die Kieler U23 trainiert, ehe er nach einer kurzen Zeit als Interimstrainer im Oktober zum Chefcoach der Ligamannschaft ernannt wurde, die bei seiner Amtsübernahme auf Tabellenplatz 16 rangierte. Die vergangene Spielzeit beendete die KSV als Tabellenelfter, ehe sie in der laufenden Saison zu einem Höhenflug ansetzte (aktuell Tabellenplatz fünf) und im DFB-Pokal mit dem Einzug ins Halbfinale (Sa., 1. Mai, 20.30 Uhr bei Borussia Dortmund) Historisches erreichte.

Am Donnerstag wird zudem die Fußballerin des Jahres und am Freitag der Fußballer des Jahres gekürt. Auch hier ist die KSV jeweils mit mehreren NominiertInnen vertreten.  

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter