Störche siegen im XXL-Test gegen Silkeborg

Lewis Holtby gelang mit den Störchen eine erfolgreiche Generalprobe für den Liga-Auftakt

Die Störche haben ihr letztes Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Am Samstagnachmittag siegten sie im CITTI FUSSBALL PARK unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den dänischen Erstligisten Silkeborg IF in 3 x 45 Minuten Spielzeit mit 3:2 (0:0, 1:2, 3:2).

Beiden Teams war von Beginn an anzumerken, dass es ihr letztes Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt war. Es ging temporeich und taktisch diszipliniert zur Sache, sodass Torchancen zunächst auf sich warten ließen. Benedikt Pichlers Schuss aus der Drehung geriet zu mittig (5.), Philipp Sanders Versuch aus der Distanz strich knapp links vorbei (10.). Im direkten Gegenzug vergab Nicklas Helenius den ersten Hochkaräter der Gäste, als er frei vor dem Kasten im stark reagierenden KSV-Keeper Thomas Dähne seinen Meister fand (11.). Fortan hatte Holstein etwas mehr vom Spiel, konnte dieses leichte optische Übergewicht jedoch nicht in Zählbares ummünzen, weil Fiete Arp aus kurzer Distanz an Silkeborgs Torwart Nicolai Larsen scheiterte (16.), Sanders Volleyabnahme von der Strafraumkante zu mittig geriet (24.) und Pichler den Ball knapp am herauseilenden Larsen, aber auch am Tor vorbeispitzelte (34.). Mit Abpfiff des ersten Drittels setzte Alexander Mühling den Österreicher erneut in Szene, dessen Direktabnahme von Larsen außerhalb dessen Strafraums mit dem Oberkörper geblockt wurde (45.).

Nachdem Mühling kurz nach Wiederanpfiff den ersten Hochkaräter ausließ, als sein Schuss aus 14 Metern zu zentral geriet (50.), brachte Pichler die Gastgeber wenig später in Führung, indem er nach einer Ecke einköpfte (51.). Doch Silkeborg kam zum schnellen Ausgleich, als Marco Komenda eine scharfe Hereingabe von Rasmus Carstensen ins eigene Netz abfälschte (57.). Holstein hätte umgehend antworten können, als Arp den Ball nach starkem Solo Zentimeter am langen Pfosten vorbeihob (62.). Aber die KSV blieb agil und war dem zweiten Treffer näher als die Dänen, doch Mühling verzog aus aussichtsreicher Position (70.) und Larsen kratzte Lewis Holtbys Direktabnahme aus der linken Ecke (80.). Stattdessen drehte der Tabellendritte der vergangenen Superliga-Saison die Partie, als Helenius überlegt aus spitzem Winkel einschob (88.).

Das letzte Drittel gehörte fast ausnahmslos der Elf von Marcel Rapp, die trotz zahlreicher Wechsel spielfreudig blieb und sich nun auch für den betriebenen Aufwand belohnte. Erst markierte Fin Bartels im ersten Spiel nach seinem im April erlittenen Schlüsselbeinbruch den Ausgleich, als er nach klasse Steilpass von Steven Skrzybski aus elf Metern eiskalt ins linke Eck vollendete (100.). Nur drei Minuten später drehte Skrzybski selbst die Partie: Marvin Obuz hatte zuvor drei Gegenspieler ausgetanzt und den Offensivspieler mustergültig freigespielt, der frei vor Oscar Hedvall cool blieb und den Ball über den Silkeborg-Torwart hinweg zum 3:2-Endstand ins Netz lupfte (103.).

Den Störchen gelang somit eine erfolgreiche Generalprobe für den Liga-Auftakt am kommenden Samstag, 16. Juli. Dann sind sie um 13 Uhr zum Ligaauftakt bei Erstliga-Absteiger Greuther Fürth zu Gast.

Statistik:

Holstein: Dähne (91. Weiner) – Becker (91. Lorenz), Komenda (91. Wahl), van den Bergh (91. Thesker) – Korb (67. Kirkeskov), Mühling (91. Bartels), Holtby (91. Schulz), Sander (91. Porath), Reese (91. Sterner) – Pichler (91. Obuz), Arp (78. Skrzybski). Trainer: Rapp.

Silkeborg: Larsen (91. Hedvall) – R. Carstensen, Salquist (91. Mattsson), Felix (91. Busch), Engel (91. Sonne) – Thordarson (91. Kaalund), Brink (91. Oggesen), Klynge (91. A. Dahl) – Jörgensen (91. Tengstedt), Helenius (91. F. Carstensen), Vallys (12. Gojani). Trainer: Nielsen.

Schiedsrichter: Schneider – Tore: 1:0 Pichler (51.), 1:1 Komenda (57./ET), 1:2 Helenius (87.), 2:2 Bartels (100.), 3:2 Skrzybski (103.).

KSV-Coach Marcel Rapp zum Testspiel gegen Silkeborg:

Der Testspielsieg gegen Silkeborg in Bildern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter