Tradition trifft Tradition: Holstein Kiel erwartet Bochum

Das Heimspiel gegen den VfL Bochum am Freitagabend (18.30 Uhr) verspricht vor mehr als 11.000 Zuschauern torreich zu werden. Der mittlerweile von Thomas Reis – Robin Dutt bot nach dem vierten Spieltag seinen Rücktritt an – trainierte Tabellen-16. erzielte vier Tore mehr als der VfB Stuttgart (19/15), kassierte aber auch schon 22. Nur der SV Wehen Wiesbaden (24) musste nach bislang zehn Spieltagen mehr Gegentreffer hinnehmen. Gegen den VfL sind die Störche in Punktspielen noch ungeschlagen, allerdings trafen die beiden Traditionsvereine in ihrer langen Geschichte auch erstmals viermal im Ligabetrieb aufeinander.     

KSV-Trainer Ole Werner über die Störche: Für uns geht es darum, in puncto Engagement und Bereitschaft an die letzten Spiele anknüpfen, auch wenn es gegen Bochum eine gänzlich andere Aufgabe als zuvor gegen Stuttgart wird. Wir wollen von unserer Qualität möglichst viel auf den Platz bringen und unbedingt wieder ein Heimspiel gewinnen.

Werner über den VfL Bochum: Wir treffen mit Bochum auf eine Mannschaft, die sich mit uns auf Augenhöhe befindet. Der VfL hat im Vorwärtsgang und der Offensive seine Stärken. Das zeigt ein Blick auf die Ergebnisse.

Die bisherige Bilanz: In Punktspielen ist die KSV gegen den VfL Bochum noch ungeschlagen. Von bislang fünf Pflichtspielen gewannen die Westfalen nur das erste, das Pokalspiel der 2. Runde am 6. November 2002 im Holstein-Stadion (1:2). Erst im September 2017 begegneten sich die Vereine wieder, diesmal in der 2. Liga. Die Störche siegten zu Hause souverän mit 3:0, punkteten auch in Bochum (1:1). Mit umgekehrten Vorzeichen (auswärts 3:1, zu Hause 2:2 durch ein Serra-Tor in der Nachspielzeit) knöpften die Störche dem VfL auch in der vergangenen Saison vier Punkte ab.

Personelle Situation: Jannik Dehm (Reha nach Schienbeinbruch) und David Atanga, der sich beim 1:0-Sieg in Stuttgart am Sprunggelenk verletzt hat, stehen nicht zur Verfügung. Zudem muss auch Aleksandar Ignjovski (muskuläre Probleme) passen. Dafür steht Philipp Sander nach auskuriertem Muskelfaserriss wieder zur Verfügung.

Medieninfo: Sky überträgt live, der neue Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 18 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 18.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

DIE SPIELTAGS-INFOS FÜR DIE FANS

Wie in der vergangenen Saison bietet die KVG mit der Buslinie 91S einen neuen Service an. Im 15-Minuten-Takt fährt der Bus vom Hauptbahnhof direkt zum Stadion und zwei Stunden nach Abpfiff von der neuen Haltestelle am Westring im gleichen Rhythmus wieder zurück.

Und: Das Parkhaus in der Fraunhoferstraße im Wissenschaftszentrum bietet einen speziellen Holstein-Tarif an. Ab 90 Minuten vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Der gleiche Tarif gilt auch im Parkhaus des RBZ.Wirtschaft (Westring 444).

Und II: Alle Besitzer von Ermäßigungskarten werden gebeten, die entsprechenden Nachweise mitzubringen. Fehlen diese, muss die Karte, gegen eine Gebühr von zwei Euro und Zahlung des Differenzbetrags, in eine Vollzahlerkarte gewandelt werden.

Und III: Das Stadion ist zwei Stunden vor Anpfiff (ab 16.30 Uhr) geöffnet.

Und IV: Am Spieltag hat die Hauptkasse (Ticketcenter-Süd) ab 14.30 Uhr, das Ticketcenter-Ost  ab 15.30 Uhr und das Ticketcenter-West ab 16.30 Uhr geöffnet. Ausschließlich am Ticketcenter-West wird es am Spieltag vor dem Anpfiff auch Karten für die Auswärtsspiele in Verl, Bielefeld, Wiesbaden und Dresden sowie für das Hallenmasters am 11. Januar 2020 geben. Bezahlt werden diese Tickets auf die klassische Art – mit Bargeld. Die Gästekasse (Gästeeingang Osttribüne) öffnet um 16.30 Uhr. Es sind noch ausreichend Tickets für die Bochum-Partie an den Tageskassen verfügbar. Der Fanshop hat ab 14.30 Uhr geöffnet, der Puma-Dome erst um 16 Uhr.

Und V: Hinter der Osttribüne (Innenraum) steht erstmals ein neuer Verkaufscontainer (öffnet ab 16.30 Uhr), in dem die Fans sich mit dem Rundum-Sorglos-Paket (Mütze, Schal, Fahne, etc..) ausrüsten können.

Und VI: Das Fan-Zelt, in der vergangenen Saison beliebter Anlaufpunkt auf dem Stadion-Vorplatz, ist in der unteren Etage des neuen, zweistöckigen VIP/Fan-Zelts (Fan- und VIP-Messe) integriert.

KSV-Kapitän Hauke Wahl im Kurzinterview zu #KSVBOC

ist unser Tipp für das Spiel gegen den VfL. #Werbung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter