Viel Tradition in Runde 1: Holstein trifft im DFB-Pokal auf den SV Waldhof Mannheim

Die Auslosung der 1. Runde des DFB-Pokals beschert unseren Störchen eine Reise nach Mannheim und ein Duell zweier Traditionsklubs. Wir treffen erstmals in einem Pflichtspiel auf den Fünftplatzierten der abgelaufenen Drittliga-Saison, den SV Waldhof Mannheim 07.

DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz griffen am Sonntagabend in den Lostopf und hatten um 19:45 Uhr für Holstein Kiel mit dem Traditionsverein aus Mannheim einen attraktiven Gegner parat!

So stand der SV Waldhof in seiner langen Historie unter anderem im DFB-Pokalfinale 1939 und belegt in der ewigen Tabelle der Bundesliga Platz 30. Zuletzt spielten die Mannheimer von 1983 bis 1990 in der 1. Bundesliga. Die Vereinsgeschichte wurde von Lichtgestalten wie Hans Tauchert, der für alle Mannschaften, einschließlich der Jugend und sogar der Handballmannschaft, mit der er 1933 Deutscher Meister wurde, zuständig war und Klaus „Schlappi“ Schlappner geprägt. Waldhof-Trainerlegende Tauchert führte zudem Holstein Kiel 1953 als Nord-Vize in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft und übernahm zuvor 1948 zusätzlich zu seinem Traineramt beim Hamburger SV bereits für elf Spieltage das Traineramt von unseren Störchen in der Oberliga Nord, sodass es zu der kuriosen Situation kam, dass im April 1948 Tauchert bei einem Spiel Trainer beider gegnerischer Mannschaften war. Der SV Waldhof Mannheim brachte mit Bernd und Karlheinz Förster, Otto Siffling, Jürgen Kohler, Maurizio Gaudino, Uwe Rahn, Christian Wörns und Hanno Balitsch mehrere Nationalspieler hervor.

Cheftrainer Marcel Rapp nach der Auslosung: „Das ist ein sehr spannendes Los! Sie haben eine Mannschaft, die eine sehr gute Drittliga-Saison gespielt hat und es im Pokal nach dem Weiterkommen gegen Eintracht Frankfurt noch in die Verlängerung gegen Union Berlin geschafft hat. Der Verein hat ein cooles Stadion mit tollen Zuschauern. Für mich ist das ja quasi ein Spiel in meiner alten Heimat, darüber freue ich mich sehr. Als Zweitligist haben wir aber auf jeden Fall den Anspruch, uns dort durchzusetzen. Wir haben Bock, im DFB-Pokal unsere Geschichte zu schreiben und darauf freuen wir uns!“

Kapitän Hauke Wahl zum Los: „Waldhof Mannheim ist kein einfaches Los. Sie haben in der abgelaufenen Drittliga-Saison eine sehr gute Rolle gespielt und sich in der ersten Runde im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt durchgesetzt. Es ist ein sehr attraktiver Gegner und wir freuen uns auf ein interessantes Spiel vor hoffentlich vielen Zuschauern!“

Die Partie wird zwischen dem 29. Juli und dem 1. August 2022 ausgetragen. Die zeitgenaue Ansetzung wird noch bekanntgegeben.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter