Vorbericht: Die Störche zieht es in den Süden #SSVKSV

Am kommenden Samstag (13 Uhr, live auf Sky) treffen die Störche auf einen heimstarken SSV Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer erlebten im November eine kleine Schwächephase, konnten sich in den letzten beiden Partien jedoch fangen, zwei Siege einfahren und auf Platz 9 klettern.

Die aktuelle Tabellenführung der KSV hat unter der Woche für gute Stimmung auf dem Trainingsplatz gesorgt, veränderte allerdings nicht die Arbeit und Intensität der Vorbereitung auf das Spiel gegen den Jahn. Der SSV musste sich in dieser Saison erst einmal auf heimischem Rasen geschlagen geben und weist mit drei Siegen und einem Unentschieden eine ähnlich gute Quote auf wie die Störche selbst. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen, dem 2:1 gegen Würzburg und dem 2:0 in Aue, dürfte die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic genügend Selbstvertrauen besitzen, um die Partie zu dem von Ole Werner erwarteten „wilden Spiel“ zu machen.

KSV-Trainer Ole Werner zum Gegner: „Jahn Regensburg ist ein Verein, der in den letzten Jahren, ganz unabhängig davon wer an der Seitenlinie agiert oder welches Personal auf dem Platz steht, immer eine ganz klare Spielidee hat. Der SSV sucht sehr geradlinig den Weg nach vorne, häufig mit langen Bällen und habt ein sehr gutes Einlaufverhalten in die Tiefe. Regensburg geht gut auf zweite Bälle, was heißt, dass uns ein sehr (lauf-) intensives Spiel erwartet. Der Gegner wird alles dafür tun, dass die Partie wild wird. Für uns geht es darum, das Ganze immer wieder zu ordnen und diese Phasen zu überbrücken.“

Werner zu seiner Mannschaft: „Der 1. Platz in der 2. Bundesliga gibt uns in keinster Weise einen Vorsprung für kommende Aufgaben, an der Tabelle sieht man wie eng es ist und deshalb beeinflusst uns das auch nicht in unserer Arbeit. Am Samstag müssen wir wieder von vornherein konzentriert zu Werke gehen und an die Leistungen anknüpfen, die wir zuletzt gezeigt haben. Für uns wird es darum gehen, das Spiel in wichtigen Phasen zu beruhigen. Wir erwarten ein hektisches Spiel, das von links nach rechts geht, was eher Regensburg liegt. Deshalb müssen wir stringent bei uns bleiben und unsere eigene Idee vom Fußball umsetzen. Den größten Schritt nach vorne haben wir sicherlich in der defensiven Stabilität gemacht. Sowohl was die individuelle Leistung betrifft, als auch was die gesamte Aufmerksamkeit der Mannschaft in der Arbeit gegen den Ball angeht. Das ist es, was uns in dieser Saison bisher ausgemacht hat. “

Personelle Situation: Bis auf Noah Awuku (Reha nach Achillessehnenriss) steht der gesamte Kader zur Verfügung. Trainer Ole Werner lobt deshalb das Team hinter der Mannschaft. Dass in dieser Phase der Saison fast alle Spieler zur Verfügung stehen zeige, was für ein guter Job von der medizinischen Abteilung und von den Athletiktrainern gemacht wird.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de und in der KSV-App) liefert ab 12:30 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel und ab 13.00 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Werbung: Mehr Informationen und Statistiken zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichts wettbasis.com.

Die Pressekonferenz vor #SSVKSV:

.

Fabian Reese zum Spiel in Regensburg

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter