Vorfreude auf Heimauftakt gegen die Roten Teufel

Mit ihren Fans im Rücken wollen die Störche im ersten Heimspiel der neuen Saison drei Punkte einfahren

Endlich wieder Heimspiel! Nachdem die Störche bereits am vergangenen Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth in die Saison 2022/23 gestartet sind, steht nun das erste Spiel vor eigenem Publikum an. Am Samstag gastiert um 13 Uhr der 1. FC Kaiserslautern im Holstein-Stadion.

Mit dem 1. FC Kaiserslautern ist ein echter Traditionsverein zurück in Liga zwei. Vier Jahre, nachdem die Roten Teufel erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die dritte Liga abgestiegen waren, sind sie nun zurück in der zweithöchsten deutschen Spielklasse – und haben am ersten Spieltag mit dem Heimsieg gegen Hannover 96 unter Beweis gestellt, dass auch eine Etage höher mit ihnen zu rechnen ist. Nach Mike Wunderlichs Führungstreffer in der Anfangs- und Havard Nielsens Ausgleich in der Schlussphase versetzte das Last-Minute-Siegtor von Kevin Kraus in der Nachspielzeit die knapp 40.000 Zuschauer auf dem Betzenberg in pure Ekstase. Die Mannschaft von Dirk Schuster, der die Pfälzer nach dem Ende der Drittliga-Saison im Mai dieses Jahr übernahm und anschließend in der Relegation gegen Dynamo Dresden zum Aufstieg führte (0:0/2:0), reist demnach mit viel Aufstiegs- und Auftaktsieg-Euphorie an die Förde.

Doch auch die Störche sind voller Vorfreude auf die Partie – und wollen vor heimischem Publikum vor allem den ersten Sieg der neuen Spielzeit einfahren. Nachdem sie in Fürth durch Timo Becker in Führung gegangen waren, drehte das Kleeblatt nach der Pause das Spiel, ehe Alexander Mühling der KSV per verwandeltem Foulelfmeter einen Zähler sicherte. Am Samstag sollen die drei Punkte nun vollständig im Holstein-Stadion bleiben. Dass auch das Kieler Publikum heiß auf die Partie ist, zeigt die Aktion von Holsteins Fanszene, die vorab alle Zuschauer aufruft, im Trikot ins Stadion zu kommen. In diesem Sinne: Gemeinsam zum Heimsieg!

Personelle Situation: Hauke Wahl (Aufbau nach Pfeifferschem Drüsenfieber), Kwasi Wriedt (Rückenprobleme), Marcel Benger (muskuläre Probleme) und Stefan Thesker (Achillessehnenprobleme) stehen nicht zur Verfügung.

Ticketinfo: Bisher sind über 11.000 Karten verkauft. Der freie Verkauf läuft weiterhin, Tickets sind nach erfolgter Registrierung über den Online-Ticketshop, die Tickethotline (01806-570029 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus allen Netzen)) sowie in den Märkten von CITTI und famila zu erwerben. Zudem wird es am Spieltag ab 11 Uhr eine Tageskasse für den Heimbereich geben.

Sonderaktion: Dass wir am Samstag am Westring 501 endlich wieder zu einem Heimspiel der Störche im Holstein-Stadion zusammenkommen, feiern wir mit einer kleinen Rabattaktion in unseren Fanshops am Stadion: Hier erhaltet ihr den neuen Fanschal „Westring 501“ exklusiv am ersten Heimspieltag für nur 10€ statt 15€.

Anreise: Für die Anreise mit dem Auto empfiehlt die KSV das Nikola-Tesla-Parkhaus (Koboldstraße 1) im Wissenschaftspark, das einen speziellen Holstein-Tarif anbietet: Ab zwei Stunden vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Die KVG bietet mit der Buslinie 91S am Spieltag einen besonderen Service an: Im 15-Minuten-Takt fährt der Bus vom Hauptbahnhof direkt zum Stadion und bis zwei Stunden nach Abpfiff von der Haltestelle am Westring im gleichen Rhythmus wieder zurück. Alle Infos gibt’s hier.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 12.30 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

Die Pressekonferenz vor #KSVFCK:

Philipp Sander vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter