Zuhause im Holstein-Stadion: Ostseeduell gegen Hansa Rostock

Die Störche um Marvin Schulz (li.) und Patrick Erras peilen gegen Hansa Rostock ein Erfolgserlebnis an

Die Länderspielpause ist vorbei und die 2. Liga geht weiter. Für unsere Störche bedeutet das: Ostseeduell vor eigenem Publikum! Denn am Samstag empfängt die KSV um 13 Uhr Hansa Rostock im Holstein-Stadion.

Die Gäste legten einen soliden Start in die neue Spielzeit hin (drei Siege, zwei Niederlagen), ehe sie zwischen dem sechsten und achten Spieltag drei Spiele in Folge verloren geben mussten. Doch anschließend konnte die Mannschaft von Coach Jens Härtel, der die Kogge seit Januar 2019 trainiert, die kurze Schwächephase mit einem 3:1-Heimerfolg gegen den Aufsteiger 1. FC Magdeburg beenden. In der Länderspielpause gab es zudem ein torloses Unentschieden im Testspiel beim Bundesligisten VfL Wolfsburg. Vor der Partie des zehnten Spieltages rangieren die Rostocker auf Tabellenplatz neun, punktgleich mit unseren Störchen.

Die KSV wartet hingegen seit drei Spielen auf einen Sieg. Nachdem die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp dank eines Remis einen Punkt vom SSV Jahn Regensburg mitgenommen hatte (0:0), erspielte sie sich in den Partien gegen den Hamburger SV (2:3) sowie bei Arminia Bielefeld (2:4) zwar zahlreiche Torchancen, konnte diese aber zu selten in Zählbares ummünzen – und geriet jeweils in einen Rückstand, der trotz großer Moral letztlich nicht mehr aufgeholt werden konnte. Doch diese Partien sind ebenso wie die deutliche Testspielniederlage während der Länderspielpause gegen Ligakonkurrent Eintracht Braunschweig aufgearbeitet und analysiert worden, sodass unsere Störche umso motivierter in die Begegnung mit dem FC Hansa gehen, schließlich soll nicht nur ein Erfolgserlebnis her – Holstein hat mit den Gästen aus Mecklenburg-Vorpommern auch noch eine Rechnung offen: Denn während die Drittliga-Bilanz gegen Rostock positiv ist (vier Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage), musste man sich in den ersten beiden Duellen in Liga zwei in der vergangenen Spielzeit jeweils geschlagen geben (0:2/2:3). Folglich soll am Samstag der vierte Saisonsieg her, um die eigene Zweitliga-Bilanz gegen die Hanseaten aufzupolieren und gleichzeitig in der Tabelle zu klettern.   

Personelle Situation: Neben Marco Komenda (Reha nach OP) stehen Nico Carrera (muskuläre Probleme) und Benedikt Pichler (Fußentzündung) nicht zur Verfügung. Auch Jonas Sterner (Infekt) droht auszufallen.

Ticketinfo: Bisher wurden rund 11.600 Karten verkauft, davon 1.500 Gästetickets. Mitglieder der KSV sowie Kunden mit einem bestehenden Ticketkonto im Onlineshop der KSV können im Vorverkauf bis zu vier Tickets erwerben. Darüber hinaus findet kein freier Verkauf statt, sodass es auch am Spieltag keine Tageskassen geben wird.

Hinweis: Laut §4 Absatz O der Stadionordnung der KSV Holstein ist es beim Besuch von Heimspielen im Holstein-Stadion untersagt, sich mit Fanutensilien anderer Mannschaften als denen von Holstein Kiel außerhalb des Gästebereichs aufzuhalten. Die KSV bittet dies zu respektieren und einzuhalten.

Anreise: Für die Anreise mit dem Auto empfiehlt die KSV das Nikola-Tesla-Parkhaus (Koboldstraße 1) im Wissenschaftspark, das einen speziellen Holstein-Tarif anbietet: Ab zwei Stunden vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Die KVG bietet mit der Buslinie 91S am Spieltag einen besonderen Service an: Im 15-Minuten-Takt fährt der Bus vom Hauptbahnhof direkt zum Stadion und bis zwei Stunden nach Abpfiff von der Haltestelle am Westring im gleichen Rhythmus wieder zurück.

Bitte beachten bei der Anreise: Da die Polizei weiträumige Sperrungen rund um das Holstein-Stadion vornehmen und zudem vor und nach dem Spiel eine technische Sperre auf Höhe der Shell-Tankstelle errichten wird, empfiehlt die KSV eine rechtzeitige Anreise – und zwar im Optimalfall mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Spätestens gegen 11 Uhr wird der Linksabbieger von der B76 kommend gesperrt. Die nächste Wendemöglichkeit in Richtung Holstein-Stadion besteht dann an der folgenden Kreuzung Westring/Eduard-Adler-Straße.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 12.30 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

DIE PRESSEKONFERENZ VOR #KSVFCH:

HAUKE WAHL VOR DEM HEIMSPIEL GEGEN HANSA ROSTOCK:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter