U23: Kaderplanung in vollem Gange

Routinier Tim Siedschlag wird auch in der kommenden Saison für die Kieler U23 auflaufen

Die bisherige Saison der Kieler U23 verlief nicht wie ursprünglich geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Regionalliga Nord vor Saisonbeginn erstmals in zwei Gruppen (Nord und Süd) aufgeteilt worden. Letztlich konnten die Jungstörche jedoch zwischen Anfang September und Anfang November lediglich zehn Saisonspiele absolvieren, weil der Spielbetrieb seitdem corona-bedingt unterbrochen werden musste. Nach knapp drei Monaten Pause konnte die Mannschaft von Trainer Sebastian Gunkel Ende Januar immerhin den Trainingsbetrieb unter Auflagen, die mit den Verantwortlichen der Landeshauptstadt Kiel abgestimmt sind, wieder aufnehmen.

Derweil schreiten die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit voran. Im  Laufe der aktuellen Saison schlossen sich schon zwei Akteure dem Kieler Nachwuchs an. Anfang Dezember stieß der 20-jährige Samuel Lengle zur U23. Der defensive Mittelfeldspieler wurde bei der TSG Hoffenheim ausgebildet, durchlief alle Nachwuchs-Nationalmannschaften des DFB vom U16- bis zum U19-Bereich und war seit Sommer vereinslos, sodass er mit sofortiger Wirkung zur KSV wechseln konnte. Außerdem steht seit Anfang Februar der Norweger Marius Bustgaard Larsen unter Vertrag. Der 20-jährige Offensivspieler lief zuletzt für den norwegischen Erstligisten Odds BK auf.

Fest steht bereits, dass aus dem bisherigen Aufgebot neben Larsen auch Jannis Voß, Laurynas Kulikas, Niko Koulis, Liam Giwah, Dominique Ndure, Tim Siedschlag und Eric Gueye in der kommenden Saison weiterhin dem Kieler Regionalliga-Kader angehören werden. Justin Njinmah verlässt den Verein und schließt sich zur kommenden Spielzeit dem Regionalligisten SV Werder Bremen II an. Mit allen weiteren Akteuren des aktuellen Kaders befindet sich die KSV ebenso wie mit Spielern der U19 weiterhin in Gesprächen. Zudem wird die U23 mit sechs Zugängen aus der eigenen Jugend verstärkt. Der 19-jährige Lucas Wolf spielte in der vergangenen Spielzeit für die Kieler U19, ist in der aktuellen Saison an den VfB Lübeck ausgeliehen, wo er Drittliga-Erfahrung sammeln konnte, und kehrt nach Saisonende ins Storchennest zurück. Darüber hinaus werden mit Ferdaus Ghafury, Paul Witt, Nico Carrera, Hagen Blohm und Noah Oberbeck fünf Spieler aus der U19 zur kommenden Spielzeit in die U23 aufrücken.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter