Kaderplanung der U23 schreitet voran

Liam Giwah (re.) traf in der laufenden Saison mit der SV Drochtersen/Assel bereits auf die Kieler U23 um Julius Alt. In der kommenden Spielzeit wird Giwah ebenfalls das KSV-Trikot tragen

Wie in allen anderen Ligen ruht auch in der Regionalliga Nord aktuell der Ball. Dennoch laufen bei der KSV Holstein die Kaderplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren, um auch in der Spielzeit 2020/21 eine schlagkräftige U23 stellen zu können. So stehen neben sieben internen auch bereits zwei externe Neuzugänge fest.

Mit Liam Giwah und Niko Koulis schließen sich zwei junge, talentierte Abwehrspieler der KSV Holstein an. Giwah (geb. 14.01.2000) wechselt von Ligakonkurrent SV Drochtersen/Assel an die Förde und Koulis (geb. 04.05.1999) tauscht das Trikot von Herthas U23 gegen das der KSV. „Liam ist ein junger Spieler, der in der Defensive flexibel einsetzbar ist, bereits über zwei Jahre Regionalliga-Erfahrung verfügt und in der laufenden Spielzeit 21 von 25 Ligaspielen absolviert hat. Er ist körperlich enorm präsent und sehr wissbegierig“, weiß Finn Jaensch, Sportlicher Leiter NLZ, zu berichten. „Wir sind uns sicher, dass Liam uns als Mensch und als Spieler verstärken wird, zumal er sicher noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist, sodass wir ihm zutrauen, in unserem professionellen Umfeld den nächsten Schritt machen zu können.“ Auch über den waschechten Berliner Koulis weiß Jaensch Gutes zu berichten. „Mit Niko konnten wir einen Innenverteidiger von Herthas starkem 1999er-Jahrgang verpflichten, der sich im Nachwuchsleistungszentrum der Berliner unter sehr guten Bedingungen entwickeln konnte und auch schon in der Regionalliga Nordost zu 21 Einsätzen gekommen ist. Er kann für uns eine sofortige Verstärkung sein und im Spiel mit und gegen den Ball eine gute Rolle einnehmen.“

Sieben Spieler steigen  aus der U19 in die U23 auf

Hinzu kommen zahlreiche interne Neuzugänge aus dem eigenen Nachwuchs. Mit Torhüter Julius Schmid, den beiden Abwehrspielern Raoul Cissé und Tom Kinitz, den drei Mittelfeldakteuren Luis Saul, Lucas Wolf und Leon Gino Schmidt sowie Stürmer Maximilian Zoch rücken gleich sieben Spieler aus der U19, die aktuell in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost spielt, in die U23 auf.

Vertragsverlängerungen mit vier U23-Akteuren

Zudem konnte die KSV vier aktuelle Spieler aus dem U23-Kader weiterhin an sich binden. Neben Kapitän Tjorve Mohr werden auch Stürmer Laurynas Kulikas sowie die beiden defensiven Mittelfeldspieler Jannis Voß und Mats Melahn weiterhin das U23-Trikot tragen. „„Dass uns Tjorve als absoluter Führungsspieler erhalten bleibt, freut uns sehr, da er auch in der kommenden Saison eine wichtige Rolle in der Innenverteidigung einnehmen wird“, erklärt Jaensch. „„Mit Laurynas konnten wir unseren besten Torschützen und unumstrittenen Führungsspieler halten, der sicherlich auch in Zukunft weitere wichtige Treffer für die U23 erzielen wird“, so Holsteins Sportlicher Leiter NLZ weiter, der sich auch über die weiteren Vertragsverlängerungen freut: „Jannis hat schon mehrere Jugendmannschaften der KSV durchlaufen und ist zu einem wichtigen Bestandteil der U23 geworden. Auch Mats trägt bereits seit der U17 das KSV-Trikot und hat in seinem ersten Jahr im Herrenbereich eine gute Entwicklung genommen.“

Quartett hat noch Vertrag – weitere Gespräche folgen

Darüber hinaus ist mit Tim Siedschlag, Johann Berger, Tom Baller, Niklas Jakusch ein Quartett bereits mit Verträgen über das Saisonende hinaus ausgestattet. „Mit allen weiteren aktuellen Spielern der U19 und U23 befinden wir uns in Gesprächen“, so Jaensch abschließend.

Trio wechselt in die Oberliga

Als Abgänge stehen bisher Julius Alt, Vincent Born und Mats Facklam fest, die allesamt in die Oberliga Schleswig-Holstein wechseln. Alt und Born schließen sich zur kommenden Saison dem PSV Neumünster an, Facklam zieht es zurück zu seinem früheren Verein SV Eichede.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter