Topspiel der U17 gegen Werder Bremen II

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung will die Kieler U17 zuhause gegen Werder Bremen II punkten

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Kieler U17 in der B-Junioren Regionalliga Nord am Samstag mit einem Heimspiel weiter. Um 14 Uhr hat der Spitzenreiter den Tabellendritten SV Werder Bremen II zum Topspiel im CITTI FUSSBALL PARK zu Gast.

Seit Jahren überzeugt die Bremer U16 in der B-Junioren Regionalliga Nord mit starken Leistungen, die sich auch in den jeweiligen Abschlusstabellen widerspiegeln. So konnte Werders junger B-Jugend-Jahrgang in den letzten zehn Jahren drei Mal die Meisterschaft feiern, wobei ein Aufstieg in die B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost nicht möglich war, weil dort stets die U17 der Grün-Weißen bereits vertreten war. Dass die schlechteste Platzierung einmalig ein sechster Platz war, sagt einiges über die hohe Leistungskonstanz der Grün-Weißen aus.

KSV und SVW stellen beste Torjäger

Auch in der laufenden Spielzeit spielt der Werder-Nachwuchs eine starke Runde. Mit elf Siegen, drei Unentschieden und nur drei Niederlagen rangiert die Mannschaft von Trainer Frank Bender auf Tabellenplatz drei. Zwar ist die Kieler U17 mit aktuell elf Punkten etwas enteilt, der Rückstand zum Tabellenzweiten Hamburger SV II beträgt aus Bremer Sicht jedoch nur einen Zähler. KSV und SVW stellen gemeinsam die besten Torjäger der Liga: Sowohl Holsteins Faris Moumouni als auch Werders Keke Maximilian Topp haben bereits 17 Saisontore auf dem Konto.

Ostermann erwartet spielstarken Gegner

„Wir freuen uns auf ein echtes Spitzenspiel gegen den Dritten Werder Bremen“, sagte Elard Ostermann vor der Partie. Der Kieler U17-Coach erwartet ein spielstarkes Team, das ähnlich wie seine Mannschaft sehr offensiv orientiert sei. „Hinzu kommt, dass die Gäste einige Nationalspieler in ihren Reihen haben“, weiß Ostermann um die Qualität des Gegners, hofft dementsprechend aber umso mehr auf einen Heimsieg, da man den unmittelbaren Konkurrenten so noch weiter distanzieren könnte.

„Eine ähnlich starke und konzentrierte Leistung wird auch diesmal nötig sein, wenn wir die Punkte behalten wollen.“

Holsteins U17-Trainer Elard Ostermann mit Verweis auf den 3:1-Hinspielsieg seiner Elf in Bremen

Bereits das Hinspiel war hart umkämpft. Zwar erspielten sich die Kieler Ende September letzten Jahres eine scheinbar komfortable 3:0-Führung, doch Werder erzielte noch den Anschlusstreffer und  verschoss zusätzlich einen Elfmeter. „Es war eine unserer besten Saisonleistungen“, erinnert sich Ostermann und ergänzt: „Eine ähnlich starke und konzentrierte Leistung wird auch diesmal nötig sein, wenn wir die Punkte behalten wollen.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter