U17 feiert gegen Braunschweig ersten Heimsieg

Jean Doegl im Laufduell mit Braunschweigs Luca Faustmann

Die U17 hat am Samstagmittag ihr Heimspiel im CITTI FUSSBALL PARK gegen Eintracht Braunschweig in der Junioren Bundesliga Nord/Nordost mit 4:1 gewonnen. Es war der zweite Sieg in Folge.

Trotz des 14. Tabellenplatzes der Braunschweiger galt es, die Gäste aus Niedersachsen nicht zu unterschätzen und mit der nötigen Konzentration in das Spiel zu gehen. Beherzt und hochkonzentriert ging die Mannschaft von Trainer Freddy Kaps zu Werke und traf bereits wenige Sekunden nach Anpfiff der Partie in das Netz von Braunschweigs Schlussmann Jonas Wiechert (3.). Tidiane Toure leistete über den rechten Flügel die Vorarbeit und flankte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Niklas Niehoff aus rund 16 Metern ins untere rechte Eck traf. Die einzig nennenswerte Torchance des Löwen-Nachwuchses ergab sich nur drei Zeigerumdrehungen später durch einen Freistoß, den Rami Zouaoui in das obere rechte Eck schlenzte (6.).

Die Elf von Trainer Kaps zeigte sich unbeeindruckt, ließ sich von dem schnellen Ausgleich nicht aus der Bahn werfen und konzentrierte sich auf das eigene Spiel in Ballbesitz. Im weiteren Verlauf schnürten die Hausherren die Braunschweiger in der eigenen Hälfte ein und erzielten zurecht den 2:1-Führungstreffer (31.), bevor Braunschweigs Luis Berkefeld ins eigene Tor traf (31.) und Kevin Mamiza nach der Pause den hochverdienten Schlussakkord zum 4:1 setzte (62.). In der Folge ließen die Jungstörche die Zügel etwas lockerer, wodurch die Niedersachsen zu Torchancen kamen. Unterm Strich blieb es ein ungefährdeter zweiter Sieg in Folge, durch welchen sich die Kieler nun auf Tabellenplatz sieben wiederfinden und mit dem norddeutschen Ligakonkurrenten vom FC St. Pauli gleichziehen.

„Wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, dass wir das Ergebnis nicht noch höher gestellt haben. Ich bin mit dem selbstbewussten Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden“, zog Kaps naturgemäß ein positives Fazit nach dem ersten Heimsieg der neuen Spielzeit.

Statistik:

U17: Sjöberg – Erfmann, Witt (C), Chatrie Doegl (62. Meyert), Cankaya, – Diezemann (41. Mehmeti), Kruse (57. Zimmer), Hundsdorff, Toure (75. Burmeister), Mamiza (75. Dikeni) – Labes, Niehoff – Trainer: Kaps.

Braunschweig: Wiechert – Berkefeld, Saba (75. Ostapowicz), Gollmer (51. Camehn), Zeciri (C) – Zouaoui, Keil (41. Mbohm), Maloku, Hoffmann (51. Beith), Root – Faustmann (41. Radic) – Trainer: Lukac.

Schiedsrichter: Ludolph (Hoisbütteler SV) – Tore: 1:0 Niehoff (3.), 1:1 Zouaoui (6.), 2:1 Labes (31.), 3:1 Berkefeld (31. ET), 4:1 Mamiza (62.).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter