U17 siegt beim Wölfe-Nachwuchs

Youri von der Mehden feierte mit der U17 den siebten Sieg im achten Saisonspiel

Die U17 der KSV geht als ungeschlagener Spitzenreiter ins kommende spielfreie Wochenende. Die Kieler siegten am Samstagmittag beim VfL Wolfsburg II mit 4:1 und führen die Tabelle der B-Junioren Regionalliga Nord aktuell mit sechs Punkten Vorsprung an.

Blitzstart der Jungstörche

Die Jungstörche erwischten einen Blitzstart, als Zisimos Dimakis bereits nach zwei Minuten die frühe Führung erzielen konnte. „Dennoch sind wir etwas schwer aus den Startlöchern gekommen“, blickte Holsteins U17-Coach Elard Ostermann später auf die ausgeglichene Anfangsphase zurück. Die Gäste von der Förde agierten fortan aus einer gut organisierten Defensive heraus, spielten zwischendurch mit Angriffspressing, zogen sich dann aber auf dem großen Platz  auch manchmal zurück, sodass Wolfsburg bisweilen mehr Spielanteile hatte.  Dass die Hausherren durch den Rückstand mehr in die Offensive investierten, kam den Kielern gelegen. So konnte Faris Moumouni mit einem Doppelpack bereits vor der Halbzeit die Weichen auf Auswärtssieg stellen. Zunächst überlupfte er nach Zuspiel von Thies Richter VfL-Torwart Maximilian Mohwinkel (38.), um nur eine Minute später mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck zum 3:0-Halbzeitstand zu erhöhen.

Rezai setzt den Schlusspunkt

Nach der Pause warfen die Wölfe nochmal alles nach vorne, kamen aber lediglich zum  Anschlusstreffer durch Isaiah Thomas, der aus kurzer Distanz einnetzen konnte (50.). Doch Holsteins Nachwuchs ließ sich von dem Gegentor nicht aus der Ruhe bringen, spielte weiterhin stringent nach vorne und ließ nur in der Chancenverwertung die letzte Konsequenz vermissen. Mitte der zweiten Halbzeit dezimierten sich die Gastgeber dann noch selbst, als Elia Höppner die Gelb-Rote Karte sah (62.). In Überzahl ließ die KSV nichts mehr anbrennen, sondern legte noch einen weiteren Treffer nach, als der eingewechselte Sadjad Rezai kurz vor Schluss zum 4:1-Endstand traf (78.).  

„Es war ein hochverdienter Sieg“

Holsteins U17-Trainer Elard Ostermann

„Es war ein hochverdienter Sieg. Jetzt freuen wir uns auf ein spielfreies Wochenende, an dem die Jungs auch mal kurz vom Fußball abschalten können, ehe es in den Endspurt der Hinrunde geht“, so der zufriedene Ostermann nach der Partie.

Statistik

U17: Ozuzu – Marten, Dimakis, Marquardt – Eberhardt, Becker (74. Labes), Teixeira, von der Mehden (57. Akcicek), Richter (74. Eckbauer) – Ehlers (57. Rezai), Moumouni (74. Bütow).

Schiedsrichter: Kempf (Holzminden) – Tore: 0:1 Dimakis (2.), 0:2 Moumouni (38.), 0:3 Moumouni (39.), 1:3 Thomas (50.), 1:4 Rezai (78.) – Gelb-Rote Karte: Höppner (VfL/62.).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter