U17: Vierter Sieg im vierten Spiel?

Die Kieler B-Junioren hoffen, im Heimspiel gegen Hannover 96 II erneut Grund zum Jubeln zu haben

Bisher läuft es rund für die Kieler U17: In der B-Junioren Regionalliga Nord führt man dank dreier Siege aus den ersten drei Spielen die Tabelle an und auch im SHFV-Pokal zog man souverän ins Viertelfinale ein. Am Sonntag soll die Serie fortgesetzt werden. Um 11 Uhr ist Hannover 96 II zu Gast in der heimischen Arena im CITTI FUSSBALL PARK.

Hannovers U16 kehrt nach sieben Jahren zurück in die Regionalliga

Die U16 aus Hannover hat in dieser Saison mit der B-Junioren Regionalliga Nord Neuland betreten. Also fast – schließlich liegt die letzte Saison, die ein junger Jahrgang des niedersächsischen Klubs in der zweithöchsten Spielklasse für B-Junioren absolvierte, bereits sieben Jahre zurück. Damals stieg 96 als Tabellenzwölfter in die Niedersachsenliga ab, wo man die Spielzeiten der vergangenen Jahre nie schlechter als auf Rang fünf abschloss. In der letzten Saison gelang es der Mannschaft von Trainer Lars Fuchs, sich Platz eins zu sichern. Vor dem letzten Spieltag hatten die Roten einen Punkt Vorsprung auf Verfolger VfL Osnabrück II, sodass die Entscheidung im Saisonfinale fallen musste. Die Hannoveraner ließen jedoch keinen Zweifel daran, aufsteigen zu wollen. Während Osnabrück eine 1:4-Niederlage beim JFV Calenberger Land hinnehmen musste, machte die Fuchs-Elf dank eines souveränen 8:0-Heimsieges gegen den BV Cloppenburg die Meisterschaft perfekt.

Holsteins U17-Trainer Ostermann erwartet offene Partie

In die laufende Saison startete der 96-Nachwuchs mäßig erfolgreich. Nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt beim SV Werder Bremen II feierte man zwar beim 1:0 gegen St. Pauli II den ersten Sieg in der neuen Spielklasse, musste anschließend aber erneut eine Niederlage hinnehmen, als man beim VfL Wolfsburg II mit 1:3 verlor. „Hannover ist eine offensiv ausgerichtete Mannschaft mit einigen sehr guten Einzelspielern“, hat Holsteins U17-Trainer Elard Ostermann großen Respekt vor dem kommenden Gegner. Der Kieler Coach erwartet ein interessantes und offenes Spiel, „weil auch wir immer nach vorne spielen möchten.“ Dies dürfte ganz im Sinne des Kieler Publikums sein. Unter der Woche plagten sich einige Akteure mit leichten Erklärungen herum, doch Ostermann ist deshalb nicht bange. „Wir haben einen breiten Kader, der das auffangen wird“, ist der Coach guter Dinge, den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren zu können.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter