U23 feiert vierten Sieg in Folge

Tom Baller (re.) belohnte sich mit seinem Treffer zum 3:0-Endstand für eine starke Leistung

Die Jungstörche befinden sich weiterhin im Höhenflug: Die U23 der KSV fuhr am Sonntagnachmittag in der Regionalliga Nord den vierten Sieg in Folge ein. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner besiegte vor 110 Zuschauern in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK die SV Drochtersen/Assel mit 3:0.

Ex-Kieler besorgt per Eigentor die KSV-Führung

Die Partie hatte von Beginn an hohes Tempo, allerdings neutralisierten sich beide Teams gegenseitig, sodass es kaum echte Torgelegenheiten gab. Laurynas Kulikas hatte die erste Halbchance, als er einen Kopfball links am DA-Gehäuse vorbeiwuchtete (6.). Auch der nächste Abschluss der Kieler durch Tjorve Mohr stelle Drochtersens Torhüter Patrick Siefkes vor keinerlei Probleme. So konnte der Gästekeeper die Kopfball-Bogenlampe des KSV-Captains sicher aufnehmen (19.). Die Gäste spielten mit, konnten sich aber keinerlei Möglichkeiten erspielen. Die Führung erzielten die Hausherren mit etwas Glück: Einen stark getretenen Freistoß von Felix Niebergall verlängerte Hilkiah Voigt, der zu Saisonbeginn von der Kieler U19 zum SV DA gewechselt war, mit dem Kopf ins eigene Netz (26.). Die Kieler gewannen in der Folge an spielerischer Dominanz – und legten kurz vor dem Halbzeitpfiff den zweiten Treffer nach: Nach schöner Kombination bediente Tom Baller Nebenmann Tim Siedschlag, der den Ball ins rechte Eck einschob (45.).

Baller setzt den Schlusspunkt

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Niedersachsen, den Anschlusstreffer zu erzielen, die besseren Gelegenheiten hatten aber nach wie vor die Kieler. Nach 63 Minuten hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, doch Siefkes fischte einen wuchtigen Kopfball von Kulikas aus kurzer Distanz noch aus dem linken Eck. Kurz darauf kkonnte Julius Alt aus der Distanz abziehen, sein Versuch geriet jedoch zu mittig (67.). Die Jungstörche spielten weiterhin stringent nach vorne und schlugen erneut zu: Nach einem schicken Doppelpass mit Siedschlag krönte Baller seine starke Leistung und drosch den Ball aus zwölf Metern humorlos unter die Latte (72.). Die beste Möglichkeit der Gäste vergab Alexander Shehada, der nach einem Konter an KSV-Torwart Timon Weiner scheiterte, der stark per Fußabwehr zur Ecke klärte (79.). In der Schlussphase brachten die Gastgeber die komfortable Führung souverän ins Ziel.

„Wir standen defensiv sehr sicher und haben kaum etwas zugelassen“

Holsteins U23-Trainer Ole Werner

„Wir standen defensiv sehr sicher und haben kaum etwas zugelassen“, lobte Werner die Defensivarbeit seiner Schützlinge. „Und auch in der Offensive haben wir es ab Mitte der ersten Halbzeit sehr ordentlich gemacht“, so der U23-Trainer weiter. Die Punkte täten seiner jungen Truppe gut, so Werner, der aber umgehend anmerkte: „Wir werden jetzt nicht aufhören zu arbeiten. Ab Montag beginnt die Vorbereitung auf das schwierige Auswärtsspiel am kommenden Wochenende in Jeddeloh.“

Statistik

U23: Weiner – Mohr (77. Coffie), Pernot, Fleckstein – Voß – Baller (83. Seidel), Siedschlag, Berger, Niebergall – Alt, Kulikas (76. Facklam).

Schiedsrichter: Oldhafer (Hamburg) – Tore: 1:0 Voigt (26./ET), 2:0 Siedschlag (45.), 3:0 Baller (72.) – Zuschauer: 110.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter