U23: Gute Leistung wird bei Weiche nicht belohnt

Felix Niebergall vergab in der ersten Halbzeit eine mögliche Führung

Die Kieler U23 hat am Samstagnachmittag trotz engagierter Vorstellung beim SC Weiche Flensburg eine Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Die Jungstörche unterlagen vor 680 Zuschauern im Manfred-Werner-Stadion mit 1:3.

Die Kieler traten gegen die favorisierten Hausherren von Beginn an mutig auf und erarbeiteten sich im ersten Durchgang die besseren Chancen. Felix Niebergall hatte nach 20 Minuten die Führung auf dem Fuß, als er auf Weiche-Schlussmann Florian Kirschke zulief, der dann jedoch mit einer Hand parieren konnte. Kurz vor der Pause wären gleich drei Kieler frei durch gewesen, eine knappe Abseitsentscheidung verhinderte allerdings einen vielversprechenden Angriff. „Wir hätten durchaus mit einer Führung in die Halbzeit gehen können, was zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient gewesen wäre“, blickte Sebastian Gunkel später auf die starke Vorstellung seiner Elf in Hälfte eins zurück.

Nach dem Seitenwechsel musste Holsteins U23-Coach dann mitansehen, wie die Flensburger durch einen Doppelschlag von Christopher Kramer die Weichen auf Heimsieg stellten (50./67.). „Die Art und Weise, wie Kramer die Treffer erzielt hat, zeugt von seiner Qualität“, zollte Gunkel dem Weiche-Stürmer Respekt. Sein Team steckte dennoch nicht auf und kam folglich in der Schlussphase zum verdienten Anschlusstreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Justin Njinmah, der den Ball kompromisslos unter die Latte knallte (83.). Der KSV-Nachwuchs warf alles nach vorne, wurde für den betriebenen Aufwand jedoch nicht mehr belohnt – im Gegenteil: In der Nachspielzeit konnte Flensburg die sich bietenden Räume nutzen und einen Konter erfolgreich abschließen, als Marcel Cornils U23-Keeper Jasin Jashari umkurvte und zum 3:1-Endstand für die Gastgeber einschob (90.+1).

„Schade, dass wir am Ende ohne Punkt dastehen“, sagte Gunkel nach der Partie, „aber mit der Leistung können wir sehr zufrieden sein. Darauf können wir aufbauen.“

Statistik:

Flensburg: Kirschke – Njie, Paetow, Thomsen, Ilidio – Wirlmann, Hartmann, Walter (46. Meyer) – Empen (82. Cornils), Kramer (90.+3 Pitter), Olesen (46. Kurzbach).

U23: Jashari – Ndure, Giwah (70. Mohr), Koulis, Gueye – Voß, Siedschlag – Baller (76. Schmidt), Berger (70. Njinmah), Niebergall (65. König) – Kulikas.

Schiedsrichter: Pötter (Hamburg) – Tore: 1:0 Kramer (50.), 2:0 Kramer (66.), 2:1 Njinmah (83.), 3:1 Cornils (90.+1) – Zuschauer: 680.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter