U23 holt ersten Punkt – NLZ Teams starten in die neue Spielzeit

Laurynas Kulikas erzielte in der Schlussphase das 2:0 für die U23. Am Ende teilten die Jungstörche mit Teutonia Ottensen die Punkte. Foto: Wottge

Am Samstagnachmittag fuhr die U23 bei ihrem Heimspiel gegen den FC Teutonia 05 Ottensen im CITTI FUSSBALL PARK durch ein 2:2-Unentschieden den ersten Punkt in der Regionalliga Nord ein. Einen Tag später startete mit der U19 und der U17 auch die weiteren Teams aus Holsteins Nachwuchsleistungszentrum in die neue Spielzeit 2022/23. Während sich die U19 in ihrem Heimspiel am Sonntag gegen den FC Hertha 03 Zehlendorf im CITTI FUSSBALL PARK mit 0:3 geschlagen geben musste, fuhr die U17 gegen den Blumenthaler SV den ersten Punkt in der Regionalliga Nord ein.

Holstein U23 – FC Teutonia 05 Ottensen 2:2

Bei strahlendem Sonnenschein lieferten sich die Kieler ein Regionalliga-Duell der besseren Sorte gegen den Tabellennachbarn aus Hamburg. Von Beginn an gingen die Gastgeber engagiert zu Werke. Der Aufwand des KSV-Nachwuchses sollte sich noch innerhalb der ersten 45 Minuten auszahlen, als Zweitliga-Leihgabe Marcel Benger nach einer Standardsituation zur Führung einnetzte (35.). Mit der verdienten Führung ging es für die Jungstörche in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, sahen sich allerdings auch in der Defensive durch kombinierende Hansestädter vor Probleme gestellt. Auch diese erspielten sich während des Spielverlaufs in Halbzeit zwei ihre Möglichkeiten zum Ausgleich, doch die Kieler erhöhten schließlich kurz vor Ende der regulären Spielzeit auf 2:0 durch Laurynas Kulikas (88.). Bis zum Abpfiff der Partie, die um insgesamt sieben statt der angezeigten vier Minuten verlängert wurde, geschah aus Sicht der Gastgeber dann das Unfassbare: Innerhalb von fünf Minuten nach dem Ende der regulären Spielzeit traf Teutonen-Stürmer Maik Lukowicz erst zum Anschluss (91.), bevor er wenig später mit seinem zweiten Treffer den 2:2-Endstand markierte (96.). Unter dem Strich ließen die Kieler so zwei wichtige Punkte liegen in einer Partie, die schon früher hätte entschieden werden können und mussten sich gegen bis zuletzt kämpfenden Gäste mit einem 2:2-Remis begnügen.

Holstein U23: Oberbeck – Carrera, Kleine-Bekel, Wansiedler (65. Mai/91. Prodanovic) – Wolf, Benger (46. Schwenk), Voß (84. Gumpert), Gueye, Sterner – Niehoff (94. Awuku), Kulikas. Trainer: Gunkel.

Tore: 1:0 Benger (35.), 2:0 Kulikas (88.), 2:1 Lukowicz (91.), 2:2 Lukowicz (96.)

Holstein U19 – FC Hertha 03 Zehlendorf 0:3

Nach einer nervösen Anfangsphase am ersten Spieltag der neuen Saison in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost fand die Mannschaft von Trainer Fabian Raue zunehmend besser ins Spiel. Lediglich die nötige Präzision im letzten Passspiel vor dem Torabschluss fehlte. Noch vor dem Pausenpfiff erspielten sich die Gastgeber gleich mehrere Torchancen über Außen. So rauschte erst ein Kopfball von Ben Labes über die Querstange des Gästekeepers Denizhan Erdogan, bevor Luka Tunjic eine Hereingabe vom linken Flügel nicht im Tor unterbringen konnte. Folglich ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang übernahmen die Kieler zeitweise die Kontrolle über das Spielgeschehen, ließen es jedoch an der nötigen Präzision vor dem gegnerischen Kasten vermissen. Die Gäste aus Berlin hingegen machten es besser. Sie nutzten die Unaufmerksamkeiten der Kieler aus, indem sie unnötige Ballverluste in schnelle Konter und schließlich zum Torerfolg ummünzten (55./73.). Schließlich erhöhten die Berliner kurz vor dem Ende nach einem Eckstoß zum 0:3-Endstand aus Sicht der Jungstörche (80.). Alles in allem war Trainer Fabian Raue unglücklich über das Ergebnis, aber überwiegend zufrieden mit der engagierten Leistung seiner Mannschaft, die bis zur kommenden Partie am 20. August gegen den 1. FC Magdeburg an ihren Fehlern arbeiten will.

Holstein U19: Sjöberg – Diezemann, Witt, Meyer (88. Fobissié), Steffen – Erfmann, de Chatrie Doegl, Zimmer, Sinanovic (83. Jansa)– Labes, Tunjic. Trainer: Raue.

Tore: 0:1 Didoss (55.), 0:2 Didoss (73.), 0:3 Kljajic  (80.)

Holstein U17 – Blumenthaler SV 1:1

Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte die Mannschaft von Trainer Freddy Kaps eine engagierte Leistung und verwertete noch in der ersten Halbzeit einen fälligen Strafstoß durch KSV-Stürmer Simon Waskowiak (23.). Mit der 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause. Um ein Haar hätten die Hausherren dann auch das knappe Ergebnis über die Zeit gebracht, doch Blumenthals Jaromin Seebeck machte den Kielern in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum Ausgleich einen Strich durch die Rechnung. Somit verpassten die Jungstörche nur knapp den ersten Dreier am ersten Spieltag der neuen Saison der B-Junioren Regionalliga Nord.

Holstein U17: Rothenhagen – Papenhagen, Meyer, Poggensee, Bente – Matene (63. Behrmann), Abdulla (70. Wojnarowski) –Assameur, Uguna (79. von der Mehden) – Waskowiak, Dilbagi (41. Koglin). Trainer: Kaps.

Tore: 1:0 Waskowiak (23. ST), 1:1 Seebeck (80.+4).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter