B1 scheitert knapp am Titel

B-Juniorinnen Hallenlandesmeisterschaften

Die B-Mädchen von Holstein Kiel sind knapp am Gewinn der ersten Hallenlandesmeisterschaft vorbei geschrammt. In der Lübecker Hansehalle fehlten zwar viele spielerische Elemente, aber eine tolle Einstellung und die Bereitschaft alles für das Team zu geben stimmten. Lediglich bei der Torausbeute haperte es. Im Spiel gegen TuRa Meldorf (0:0) gab es mehr als eine Handvoll klarer Chancen ohne nennenswerten Erfolg. Die letzte Partie in der Fünfer-Gruppe im Modus “Jeder gegen jeden“ mutierte zum Endspiel. Mit einem einfachen Sieg gegen den FFC Oldesloe wäre der Titel nach Kiel gewandert. Bis zum letzten Drittel der zwölf Minuten Spielzeit führte Holstein Kiel mit 1:0, ehe dann zwei unglückliche Szenen, einer davon ein 9-Meter-Strafstoss zum 1:1, zur 1:2-Niederlage führten. Somit gewann der FFC Oldesloe als insgesamt bestes Team auch verdient die Meisterschaft. Beste Spielerinnen in Reihen von Holstein war Keeperin Victoria Bendt, deren Klasse zwischen den Pfosten unverkennbar war. Mit sieben Toren war Oldesloes Johanna Jacobi beste Torschützin.

Team Holstein Kiel (in Klammern erzielte Tore)

Victoria Bendt (TW), Filiz Sassen (TW), Lina Beese, Louisa Brauer, Kathrin Brix, Finja Ewering, Seda Heinrich (2), Jana Metzger, Caroline Schuhmann (1), Louisa Nöhr

alle Spiele

Olympia Neumünster – FFC Oldesloe 2:5

Hagen Ahrensburg – TuRa Meldorf 2:0

Holstein Kiel – Olympia Neumünster 2:1

FFC Oldesloe – Hagen Ahrensburg 0:2

TuRa Meldorf – Holstein Kiel 0:0

Olympia Neumünster – Hagen Ahrensburg 1:0

FFC Oldesloe – TuRa Meldorf 5:0

Hagen Ahrensburg – Holstein Kiel 0:0

TuRa Meldorf – Olympia Neumünster 0:4

Holstein Kiel – FFC Oldesloe 1:2

Tabelle

1. FFC Oldesloe 9 Pkt. / 12:5 Tore

2. Hagen Ahrensburg 7 Pkt. / 4:1 Tore

3. Olympia Neumünster 6 Pkt. / 8:7 Tore

4. Holstein Kiel 5 Pkt. / 3:3 Tore

5. TuRa Meldorf 1 Pkt. / 0:11 Tore

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter