B2 gewinnt Axa Girls-Cup

Die Holstein B-Juniorinnen haben den AXA Girls-Cup der JSG Vissel 90 erfolgreich verteidigt. Obwohl die Mannschaft im ersten Spiel nicht so recht in Fahrt kam, steigerte sie sich in den folgenden Spielen und demonstrierte wie man in der Halle Fußball spielen muss. Gegner im ersten Spiel war der spätere Turnierzweite VfL Stade, der von Anfang an gut mitspielte. Zwar waren die Holstein Mädchen technisch besser, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, welches nicht zuletzt auch daran lag, dass auf 3m-Tore gespielt wurde. Auch das statische Laufspiel sorgte für wenige Überraschungsmomente vorm gegnerischen Tor. Stattdessen überraschte der Gegner mit gefährlichen Kontern, und es zeigte sich wieder mal, wie wichtig es ist, eine Torfrau zwischen den Pfosten zu haben, die einen Rückstand verhindern kann.

Nach der Fehleranalyse in der Kabine kamen die Holstein Mädchen dann im zweiten Spiel gegen den Heidmühler SV langsam in Fahrt. Es dauerte zwar noch die halbe Partie bis zum ersten Tor, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Im dritten Spiel gegen den Gastgeber (bis dahin noch ungeschlagen) waren dann alle voll da. Von Beginn an wurde Hallenfußball auf hohem Niveau geboten. Mit hohem Tempo, viel Laufbereitschaft und präzisem Pass-Spiel überforderte man den Gegner völlig. Die Spiele gegen die SG Nartum Horstedt und den SC Tewel waren dann Spiele auf nur einer Hallenseite, in der sich die gegnerische Mannschaft nur wenig wehren konnte. Das letzte Spiel des Tages gegen den TuS Hemslingen-Söhlingen war, wie die vorherigen Spiele, nur verteidigte der Gegner cleverer, mit drei Spielern vorm Torwart dauerte es seine Zeit bis zum verdienten Siegtreffer.

Alles in allem war es ein schönes Turnier und eine super Mannschaftsleistung. Gewonnen haben die Mädchen verdient dieses Turnier und somit auch den Wanderpokal wieder mit nach Kiel gebracht. Neben dem Wanderpokal und einem Einzelpokal für jede Spielerin haben unsere Mädchen für ihre gezeigte Leistung vor allem Lob und Anerkennung der anderen Spielerinnen, Trainer und Zuschauer erhalten. (Stephan Bornhöft)

Holstein Kiel (in Klammern erzielte Tore): Janina Bornhöft, Meike Matthiessen (4), Merle Borchert (1), Mareike Klose (7), Svenja Adler (5), Svenja Thode (2), Julia Kibbel (5), Denise Jakubowski (3), Solveig Petersen (1)

Spiele:

Holstein – VFL Stade 0:0

Holstein – Heidmühler SV 3:0

Holstein – JSG Vissel 4:1

Holstein – SG Nartum Horstedt 6:0

Holstein – SC Tewel 14:0

Holstein – TUS Hemslingen-Söhlingen 1:0

Tabelle:

1. Holstein Kiel 16 Pkt, / 28:1 Tore

2. VFL Stade 14 Pkt. / 17:2 Tore

3. JSG Vissel 13 Pkt. / 24:6 Tore

4. TUS Hemslingen 9 Pkt. / 8:11Tore

5.Heidmühler SV 6 Pkt. / 9:13Tore

6. SG Nartum Horstedt 1 Pkt. / 2:19Tore

7. SC Tewel 1 Pkt. / 0:33Tore

Foto: das erfolgreiche Team von Stephan Bornhöft.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter