Come on, Holstein!

“Die Mannschaft benötigt Samstag unsere tatkräftige Unterstützung“, fordern Holsteins Fanbeauftragte Mathias Woloszyn und Leif Kähler.

Beide wünschen sich sehnlichst einen versöhnlichen Saisonabschluss samt 3 Punkten gegen Dynamo. “Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Fans zu uns in den Block I der Westtribüne stellen würden, um die Böger-Elf lautstark zu unterstützten“, erklärt Kähler vor dem letzten Saisonspiel im Jahr 2006. Sein Hinrunden-Resümee fällt durchaus positiv aus, da sich die Stimmung eindeutig durch das neue Stadion verbessert hat und die Kieler Fanszene ebenfalls wieder stärker zusammen gewachsen ist.

Kähler: “Endlich kommen auch wieder jüngere Kieler zu den Holstein-Spielen. Das ist sehr wichtig, denn vielen “älteren“ Fans fehlte in jüngster Zeit, beispielsweise zum “Choreographien basteln“, die nötige Motivation.“ Auch gegen Dresden wird von der Fanvereinigung eine aufwendige Choreo im Fanblock inszeniert werden. Seit Wochen treffen sich engagierte Holstein-Anhänger zum Malen und Basteln. “Entscheidend ist jedoch die akustische Unterstützung der Mannschaft, damit die Punkte in Kiel bleiben und in der Winterpause neue Kräfte gebündelt werden können“, so Kähler abschließend.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter