Concordia Hamburg – Holstein U15 1:2 (0:1)

C-Junioren Regionalliga Nord:

Bolz-Team siegt im Marienthal

Die KSV Holstein musste bei Concordia Hamburg auf den angeschlagenen Christoph Weimar verzichten, für ihn rückte Allrounder Hertel aus der Viererkette in die Offensive. Die „Störche“ hatten das Spiel von Beginn an im Griff, die Mannschaft von Wolf Bolz wartete nur auf den Führungstreffer. Beste Torchancen durch Christopher Avevor, Yannick Hertel und Kevin Wagner in der Anfangsphase der Partie, doch erst in der 27. Minute konnte Hertel im Anschluss an einen langen Ball per Lupfer die verdiente Führung für die überlegenen „Störche“ erzielen. Nach dem Treffer der Bolz-Elf geriet der Spielfluss etwas ins Stocken. Direkt nach der Pause hatte Alexander Liebmann das 2:0 auf dem Fuß, aber der Kieler Außenverteidiger traf nur die Latte. Auch den Nachschuss konnte Kevin Wagner nicht im Gehäuse unterbringen. Die Hamburger hatten einige gute Szenen durch Standardsituationen. Eine davon nutzte Ahmadi (54.) zum schmeichelhaften Ausgleich. Holstein gab die passende Antwort. Bereits zwei Minuten später nahm Kevin Wagner an der Mittellinie einen langen Ball auf, stürmte allein auf das von Marc Raab gehütete Concordia-Tor zu und vollstreckte eiskalt zur neuerlichen Kieler Führung.

Kämpferisch deutlich verbessert gegenüber der 2:7-Pleite gegen den FC St. Pauli, offenbarten die „Störche“ noch einige kleine Mängel im spielerischen Bereich. Bei Holstein konnten vor allem Abwehrchef Ferhat Yazgan, Christopher Avevor sowie Stürmer Yannick Hertel überzeugen. „Das war ein verdienter Arbeitssieg, jetzt freuen wir uns auf das Landesderby gegen den VfB Lübeck“, so ein zufriedener Holstein-Coach Wolf Bolz. (nawe)

Tore: 0:1 Hertel (27.), 1:1 Ahmadi (54.), 1:2 K. Wagner (56.)

Kiel: Yanneck – Liebmann (43. Teßmer), Yazgan, Kirschner, D. Wagner (60. Wick) – Schruhl, Redzepovski (62. Wuttke), Avevor, Schwantes (58. Vicariesmann) – Hertel, K. Wagner

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter