CZ Jena – Holstein U19 2:0 (1:0)

A-Junioren Bundesliga

„Wir haben den letzten Biss vermissen lassen, die Luft war nach dem Klassenerhalt etwas raus“, berichtete Assistenz-Trainer Jürgen Wildbrett. Carl Zeiss, das den Abstieg am letzten Spieltag nicht verhindern konnte, erspielte sich über die gesamten 90 Minuten keine echte Torchance. Zwei Kieler „Gastgeschenke“ führten die Entscheidung herbei. Nach einem Barkmann-Patzer markierte Grob das 1:0 (16.) und beim 2:0 durch Fries schlief die gesamte „Störche“-Abwehr (52.).

In der Schlussphase verpassten es Voss (53.), Ceynowa (62.) und Yazgan (73./82.) den Anschlusstreffer zu erzielen. Wildbrett: „Spielerisch haben wir in der zweiten Hälfte dominiert, aber leider nicht kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Tor agiert.“

CZ Jena: Braunsdorf – Cay, Rumpeltes, Kretzer (89. Nagel), Häußler – Grob, Fries, Brinkmann – Pabst, Kolb, Bosse (74. Rausch)

Holstein Kiel: Barkmann – Poggenberg, Yazgan, Meyer – Gonda, Ceynowa, Wolf, Gyimah (57. Melfsen), Kurtaj (69. Voss) – Waschewski (88. Cumur), Makome (81. Gamradt)

Tore: 1:0 Grob (16.), 2:0 Fries (52.)

Rote Karte: Kolb (34., Schiedsrichterbeleidigung)

Schiedsrichter: Völk (Kronach)

Zuschauer: 80

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter