Di. 19 Uhr: Holstein Kiel – Bayern München II

3. Liga

Am Dienstag um 19 Uhr gastiert der FC Bayern München II im Holstein-Stadion. Für die Kieler Störche die nächste Gelegenheit, die Rote Laterne an die Konkurrenz weiterzugeben. Für Christian Wück und seine Mannschaft ist die Messe in der 3. Liga noch lange nicht gelesen. „Wir kämpfen bis zum Schluss, aufgeben werden wir sicherlich nicht“, so der KSV-Trainer.

Leistungsträger der Scholl-Elf ist der 20-jährige Mittelfeld-Stratege Mehmet Ekici. Er feierte im Juli 2008 unter Trainer Jürgen Klinsmann beim inoffiziellen T-Home-Supercup sein Debüt in der 1. Mannschaft des Rekordmeisters. In der Winterpause der Saison 2009/10 nahm er am Trainingslager der Bayern in Dubai teil. Am 1. Februar 2010 gab der FC Bayern bekannt, dass Ekici einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2011 unterschrieben hat und in Zukunft mit dem Bundesligateam unter Trainer Louis van Gaal trainieren wird. Damit zerschlug sich ein zuvor diskutierter Wechsel zum 1. FC Köln.

Im Hinspiel gegen die Störche erzielte Ekici beim 2:1 beide Treffer für die Bayern. So gilt dem ehemaligen Junioren-Nationalspieler am Dienstagabend im Holstein-Stadion ein Hauptaugenmerk der Kieler Strategie.

„Die Bayern sind sehr spielstark, das wird eine ganz andere Partie als zuletzt in Sandhausen“, weiß KSV-Coach Christian Wück um die Vorzüge des Tabellenneunten. „Meine Spieler werden ihre eigenen Qualitäten entgegensetzen“, so Wück, der sich auf die Partie mit dem Talentschuppen des Rekordmeisters freut.

An Motivation dürfte es den Störchen sicher nicht mangeln. Wut und Enttäuschung nach dem späten Ausgleich in Sandhausen sollen Kampfgeist, Ehrgeiz und Leidenschaft weichen. „Es geht um jeden Punkt und jeden kleinen Sprung in der Tabelle“, hofft Wück, die Remis-Serie der letzten Heimspiele mit einem Dreier beenden zu können. „Wir haben große Lust auf das Duell mit München und wir wollen das Maximum aus uns heraus holen“, sucht Wück mit seinem Team die Flucht nach vorn.

Verzichten muss der Kieler Trainer dabei allerdings auf Florian Meyer (Rippenverletzung) und Michael Holt (Rotsperre). Und hinter dem Einsatz von Robert Müller steht derzeit noch ein Fragezeichen. Ein Härtetest vor dem Spiel wird über seinen Einsatz entscheiden. Erneut im Kader werden Hauke Brückner und Francky Sembolo stehen. Beide dürfen auf einen Einsatz gegen Bayern II hoffen.

Foto: Im Hinspiel traf Mehmet Ekici (rechts) zweimal für die Bayern.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter