Die „gute Seele“ des Holstein-Teams

Zeugwart Norbert Duffner sorgt bei der KSV Holstein für die Bereitstellung von Obst und Getränken vor- und nach dem Training, sowie bei Heim- und Auswärtsspielen. Er löste den langjährigen Zeugwart Jochen Jung in der vergangenen Winterpause ab und ist fortan dafür verantwortlich die Kleidung und Trikots der Spieler zu verwalten. „Ich bin rund um die Uhr für die KSV im Einsatz“, erklärt Duffner, dem die Arbeit bei den Kieler Störchen viel Freude bereitet. „Mädchen für alles“ wäre wohl eher die passende Charakterisierung für diesen Job.

Dennoch freut sich der bekennende Fan von Borussia Mönchengladbach auf den 17.12.07, denn nach diesem Arbeitstag hat der 46-Jährige Urlaub und will mit seiner Familie richtig ausspannen. “Während der Spielzeit kann ich mir ja nicht frei nehmen“, so Duffner, deshalb freut sich besonders seine 11-jähirge Tochter Kim-Marie mit ihren Papa ein bißchen auszuspannen. Heiligabend verbringt der sympathische Holstein-Zeugwart ebenfalls ganz traditionell im Kreise seiner Familie.

Die Fußball-Leidenschaft hat im Hause Duffner Tradition. Als Stürmer von Schwarz-Weiß Elmschenhagen wirbelte der Holsteiner die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander und galt als brandgefährlicher Mittelstürmer. Sein Resümee der Oberliga-Hinrunde fällt durchweg positiv aus: “Innerhalb des Teams ist die Stimmung hervorragend und außer der Heimniederlage gegen den VfB II ist die Vollmann-Elf voll im Soll. So muss es auch nach der Winterpause weitergehen, dann steht der Qualifikation für die neue Regionalliga Nord nichts mehr im Weg.“

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter