E. Braunschweig – Holstein Kiel U17 0:3 (0:1)

B-Junioren Regionalliga Nord

Die B-Junioren der KSV Holstein bleiben in der Regionalliga Nord weiter auf der Überholspur. Durch einen überzeugenden 3:0-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig rückte die Mannschaft von Trainer Arne Witt bereits auf den 4. Tabellenplatz vor und steht weiterhin aussichtsreich im Rennen um einen der heiß begehrten Qualifikationsplätze zur neuen Bundesliga.

Von Beginn an kauften die Jungstörche den „Löwen“ den Schneid ab und setzten die Gastgeber unter Druck. Mit dem Wind im Rücken spielte sich Holstein Torchance um Torchance heraus. Nach dem Führungstreffer von Borchert (11.) aus acht Metern auf Vorarbeit von Jakubowski nach einem schönen Vorstoß über die rechte Außenbahn, hatten Gutzeit, Bruhn, Zimmermann und Gertz die Möglichkeit, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, doch einzig die Kaltschnäuzigkeit ließ an diesem Tag bei der Witt-Elf zu wünschen übrig.

Mit Ruhe am Ball, mit Tempo im Spiel in die Spitze und mit Konzentration und Konstruktivität im Spielaufbau dominierte Holstein das Geschehen abgesehen von einer kurzen Verschnaufpause vor der Halbzeit – in dieser Phase hatte Braunschweig durch den Lattentreffer von Polter (35.) seine einzige echte Torchance – nach Belieben.

Nach der Pause fielen dann auch endlich die entscheidenden Tore für die Jungstörche. In der 43. Minute vollendete Zimmermann nach einem sehenswerten Spiel über die drei Stationen Dietrich, Bruhn und Wrzesinski aus 12 Metern flach und platziert zum 2:0 für die KSV. Zwei Minuten vor dem Anpfiff dann krönte Gutzeit aus 18 Metern mit einem unhaltbaren Freistoß in den Winkel des „Löwen“-Gehäuses die tolle Vorstellung seiner Mannschaft. „Heute passte einfach alles und unsere Arbeit der letzten Wochen wurde heute optimal umgesetzt. Ich bin 100% zufrieden mit der Vorstellung meiner Elf“, zeigte sich der Kieler Trainer Arne Witt nach dem Abpfiff hochgradig erfreut über die Darbietung seiner Störche. (Patrick Nawe)

Kiel: Horn – Jakubowski, Dietrich, Gutzeit, Bertow (41. Wrzesinski) – Walter (78. Wolfram), Bruhn, Zimmermann (79. Baatz), Meyer – Gertz (67. Makome), Borchert

Tore: 0:1 Borchert (11.), 0:2 Zimmermann (43.), Gutzeit (78.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter