F. Stampe – Woman I 2:1 (0:1)

Testspiel

Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem DFB-Pokal am kommenden Sonntag beim Hamburger Vertreter SC Eilbek unterlag die Mannschaft von Guido Gehrke gegen die B-/A-Jugend von Fortuna Stampe mit 1:2. Dabei überzeugten Holsteins Frauen in der ersten Halbzeit gegen die B-Jugend von Stampe. Es war kein Unterschied zu erkennen. Nach 40 Minuten führten die Kielerinnen verdient mit 1:0. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Pashley überwand Pank Keeper Elschner mit einem Heber.

„Wir brauchten zehn Minuten, um uns auf die schnellen und spritzigen A-Jugendlichen einzustellen“, sah Kiels Innenverteidigerin Wölki nach dem Seitenwechsel einem höheren Spieltempo entgegen. Nach einer Ecke traf Muhlack zum Ausgleich. In weiteren 30 Minuten kam Holstein immer besser in die Zweikämpfe. „Wir haben versucht in Bedrängnis die Probleme spielerisch zu lösen“, konstatierte Wölki, „das ist uns meistens gelungen.“ Nach einem Fehler im Aufbauspiel traf Jan Uhrhammer zum Siegtreffer für Stampe.

Ein insgesamt gutes Testspiel mit einem Wermutstropfen: Julia Weigel musste mit dem Schlusspfiff mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus und wird aller Voraussicht länger ausfallen.

Fortuna Stampe (B-Jugend 1. Halbzeit): Elschner, Brach, Tietje, Azzeln, Wahler, Schnoor, Meul, Berth, Lemke, Jäger, Torp

Fortuna Stampe (A-Jugend 2. Halbzeit): Kuckluck, Michel Uhrhammer, Poser-Wegener, Ströh, Egenhofer, Muhlack, Neuhoff, Vogt (67. Altenburg), Jan Uhrhammer, Entinger, Simonella (67. Amato)

Holstein Woman: Ravn – Vogt, Schrum, Wölki, Pulkis (73. Pank) – Weigel, Pashley, Bannas (20. Krohn) – Rinast (78. Krause), Krause (69. Bannas), Pank (51. Schildt)

Tore: 0:1 Pank (34.), 1:1 Muhlack (49.), 2:1 Jan Uhrhammer (79.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter