famila MINI-EM 2008

Champions Turnier der Jugend ein voller Erfolg

Zahlreiche Fotos im Bildarchiv!

In der Halbzeitpause der Oberliga-Partie zwischen Holstein Kiel und TuS Heeslingen fand für die drei bestplatzierten Teams der famila Mini-Europameisterschaft die Siegerehrung im Holstein-Stadion statt. Zuvor setzte sich Portugal im Finale gegen Frankreich mit 4:1 auf der Bezirkssportanlage Projensdorf durch. „Wir haben uns überraschend souverän durch das Turnier gekämpft“, freute sich Portugals Trainer Torsten Stoltenberg, der eigentlich dem Möllner SV angehört.

„Die Mini-WM 2006 war so erfolgreich, dass famila in diesem Jahr eine Mini-EM organisiert hat“, erklärte KSV-Geschäftsführer Klaus Kuhn. Dabei spielten insgesamt 128 E-Jugendteams an acht verschiedenen Standorten im Norden um den regionalen Euro-Titel. „Die Turniere wurden nur durch den Einsatz der vielen Helfer möglich, die keine Mühen und Anstrengungen gescheut haben freiwillig tätig zu werden“, so Wolfgang Häckel, Warenhausleiter beim famila-Markt in Kiel-Meimersdorf.

Jede Mannschaft trat bei den einzelnen Turnieren stellvertretend für eine Nationalmannschaft der EM-Teilnehmer-Länder an. Die acht famila-Europameister-Teams, sowie die jeweils Zweitplatzierten qualifizierten sich für das Champions-Turnier, welches am letzten Wochenende vor großer Kulisse in Kiel-Projensdorf ausgetragen wurde. Anschließend wurden alle Teams per Bus-Shuttle ins Stadion gefahren und unterstützten die Kieler „Störche“ lautstark von der Gegentribüne.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter