Fr. 19.30 Uhr: Holstein – SV Henstedt-Rhen

Kieler Störche wollen Siegesserie fortsetzen

Am Freitagabend um 19.30 Uhr kommt es in der Fußball-Oberliga Nord zum Landesderby zwischen den Kieler Störchen und dem SV Henstedt-Rhen. Tabellenführer Holstein geht als klarer Favorit in die Begegnung mit den „Kellerkindern“ aus dem Kreis Segeberg. Für Rhen-Oldie Tobias Homp (43), der einst die Stiefel für den FC Kilia Kiel und den Hamburger SV schnürte, wäre „ein Punktgewinn im Holstein-Stadion schon eine Sensation!“ Für Henstedts Trainer Jens Martens, der von 1995 bis 1997 bei der KSV an der Seitenlinie stand, geht es in dieser Saison vor allem „um viel Spaß und Erlebnisse“.

Holstein hat zuletzt in der Oberliga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Der 4:2-Auswärtserfolg beim SV Wilhelmshaven hat bei der Konkurrenz ordentlich Eindruck hinterlassen. Ohne die beiden verletzten Stammspieler Holger Hasse und Dmitrijus Guscinas gelang den Störchen in Unterzahl eine beachtliche Leistung. Als Wilhelmshaven die Kieler 2:0-Führung ausgleichen konnten, schien der Dreier plötzlich zu entgleiten. Doch in einem kämpferisch starken Schlussspurt legte die KSV noch zwei Tore nach und konnte so den ersten Tabellenplatz eindrucksvoll untermauern.

„Wir müssen auch den SV Henstedt-Rhen begreifen und werden genauso konzentriert wie in den letzten Partien agieren“, sagt Vollmann, der definitiv auf Sven Boy (Abriss des Innenbandes) und Hauke Brückner (Rot-Sperre) verzichten muss. Ein Fragezeichen steht weiterhin auch hinter dem Einsatz von Holger Hasse. Angreifer Guscinas ist dagegen wieder einsatzbereit. „Ich erwarte nun von den Spielern aus der zweiten Reihe, dass sie die Ausfälle von Boy und Brückner adäquat ersetzen werden“, erklärt Vollmann.

Dagegen hofft der Senegalese Dame Diouf (siehe Foto) auf seinen Einsatz. Nach den Ausfällen in der Kieler Defensive könnte die große Stunde des ehemaligen Hannoveraners nun im Landesderby schlagen. “Ich fühle mich topfit und hoffe, dass es für mich nun endlich losgeht“, so Diouf nach dem Training am Donnerstag. Dennoch hielt sich Trainer Peter Vollmann noch recht bedeckt hinsichtlich der Kieler Startformation.

Mit Henstedt-Rhen kommt der Tabellensechzehnte an die Förde. Mit Trainer Jens Martens haben die Gäste einen hochmotivierten Trainer, der am vergangenen Wochenende mit seinem SV gegen Nordhorn den ersten Saisonsieg feiern durfte. Das Landesderby im Holstein-Stadion ist für die Gäste ein weiteres Highlight auf ihrer „Oberliga-Abschiedstournee“. Martens geht es in dieser Saison einzig und allein um ein passables Auftreten seiner Mannschaft und „tolle Erlebnisse gegen die Traditionsvereine wie Holstein, Meppen oder Oldenburg.“ Den Kampf um die Regionalliga Nord überlässt man in Rhen den „Großen“ und plant schon jetzt die Zukunft in der neuen Schleswig-Holstein-Liga.

Wichtige Information für die Holstein-Fans. Der Kartenverkauf für die Bustour zum Oberliga-Spitzenspiel zwischen BV Cloppenburg und der KSV Holstein beginnt morgen vor dem Landesderby gegen Henstedt-Rhen am Fan-Container. Es werden keine Reservierungen angenommen, die Tickets müssen vor Ort bezahlt werden. Es stehen (vorerst) 55 Plätze zur Verfügung. Der Fahrpreis beträgt 17 Euro. Die Abfahrtszeit am 14. September ist 14.30 Uhr. In der Halbzeit findet der Verkauf am Flutlichtmast zwischen den Blöcken I und J statt. Nach dem Spiel und bis 21.45 Uhr geht der Verkauf dann am Fan-Container weiter. Bei entsprechender Nachfrage wird ein zweiter Bus bereit gestellt.

(sh/nawe/cal)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter