Hamburger SV – Holstein Kiel U15 1:0 (0:0)

C-Junioren Regionalliga Nord –

Viel Pech für die Jungstörche

Pech für die KSV Holstein in der C-Junioren Regionalliga Nord. Trotz der besten Saisonleistung unterlag die Mannschaft von Wolf Bolz und Michael Wuttke beim Hamburger SV unglücklich mit 0:1.

Eine Riesenchance für die „Jungstörche“ bereits in der 25. Minute, doch Christoph Weimar traf im Anschluss an eine Hereingabe von der linken Seite nur seinen Mitspieler Christopher Avevor und verpasste so die sichere Führung. Holstein agierte im ersten Durchgang taktisch diszipliniert, ging ein hohes Tempo, lieferte echten Klassefußball ab und ließ den HSV kaum zur Entfaltung kommen. Außer einem Fernschuss von Kelbel (30.) hatten die „Rothosen“ in den ersten 35. Minuten nicht viel zu bieten.

Sechs Minuten nach der Pause dann doch die Führung für die Gastgeber. Nach Abstimmungsschwierigkeiten auf der linken Kieler Abwehrseite passte Graudenz von der Grundlinie auf den gut postierten George Kelbel und der ließ sich die Chance zur Führung nicht nehmen. Aber Holstein steckte nicht auf. Yazgan hatte nach einem Freistoß von Claus (52.) den Ausgleich auf dem Fuß, aber überhastet vergab er freistehend die Großchance aus sechs Metern. Pech für die KSV. In der 57. Minute dann verpasste Weimar auf Vorarbeit von Avevor aus aussichtsreicher Position. In den letzten Minuten machte Holstein dann noch einmal auf und wollte unbedingt einen Punkt mit an die Förde nehmen. Doch der HSV überstand das Aufbäumen der „Jungstörche“ und hätte das Ergebnis am Ende noch in die Höhe schrauben können.

„Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft, nur das Ergebnis stimmte heute nicht“, kommentierte Wolf Bolz nach dem Abpfiff die Partie beim HSV. (nawe)

Kiel: Riedel – Hertel, Yazgan, Wick – Kirschner (65. Teßmer), Schruhl – Claus (62. Vicariesmann), Avevor, Schwantes (55. Link) – Weimar, K.Wagner

Tore: 1:0 Kelbel (41.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter