Hamburger SV – Holstein Kiel U17 4:1 (3:0)

B-Junioren Regionalliga Nord –

Rothosen besiegen Jungstörche

Mit einer verdienten Auswärtsniederlage kehrte die B-Jugend der KSV Holstein am Freitag Abend vom souveränen Tabellenführer Hamburger SV an die Förde zurück.

Bereits nach 4. Minuten erzielte Beister nach einem verunglückten Querpass von Bertow die Führung für die „Rothosen“. Nur acht Minuten später war es erneut Beister, der einen Deckungsfehler von Dietrich eiskalt aus 16 Metern zum 2:0 nutzte. Holstein hatte dem Offensivgeist des Spitzenreiters kaum etwas entgegen zu setzen und musste kurz vor dem Halbzeitpfiff den dritten Treffer des HSV schlucken. Einen Duve-Eckball nutzte der brandgefährliche Goalgetter Beister zur Vorentscheidung und erzielte somit einen lupenreinen Hattrick.

Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild. Zwar zeigten die Jungstörche nach dem Anschlusstreffer durch Borchert (46.) im Anschluss an einen Eckball von Walter noch einmal Willen, aber spielerisch lief bei der Witt-Elf an diesem Tag einfach nichts zusammen. Zu allem Überfluss musste dann in der 74. Minute auch noch Stammkeeper Horn das Feld angeschlagen verlassen. Zuvor hatte Kiels Torhüter Horn noch das 4:1 durch einen verwandelten Foulelfmeter von Böhmlein (64.) hinnehmen müssen, Kreische hatte Beister im Strafraum gefoult.

„Wir haben weiterhin Angst vor großen Namen und sind heute überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, fand Trainer Witt sehr schnell eine Erklärung für die deutliche Niederlage. Bereits am kommenden Samstag haben die Störche die Möglichkeit, sich zu rehabilitieren, denn dann tritt die Witt-Elf zum Rückrundenstart beim FC St. Pauli an. (Patrick Nawe)

Kiel: Horn (74. Cordes) – Dietrich (41. Duggen), Kreische, Wrzesinski, Bertow – Zimmermann (73. Baatz), Bruhn, Gutzeit, Walter (73. Klotz) – Gertz, Borchert

Tore: 1:0 Beister (4.), 2:0 Beister (12.), 3:0 Beister (40.), 3:1 Borchert (46.), 4:1 Böhmlein (64., Foulelfmeter)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter