Hannover 96 – Holstein U17 0:5 (0:0)

B-Junioren Bundesliga

Paukenschlag der Holstein U17: Bei Hannover 96 gewann die Elf von Trainer Arne Witt mit 5:0 (0:0) und meldete sich damit eindrucksvoll im Kampf um den Klassenerhalt in der B-Junioren-Bundesliga zurück. “Das war heute eine geschlossene Teamleistung. Wir haben dem Gegner kaum eine Chance gelassen“, freuten sich Witt und Teamkoordinator Alf Baatz über den Kantersieg ihrer Mannschaft. Gramoz Kurtaj (44.) nach einem Gurke-Patzer, Ferhat Yazgan (46.) nach einem Christoph Dammann-Pass, erneut Kurtaj (50.) nach einer Dammann-Kopfballverlängerung, Tjark Gutzeit (72.) nach einem doppelten Doppelpass mit Yannik Hertel, und Hertel (74.) nach einem Gutzeit-Pass erzielten die Treffer in der zweiten Hälfte.

„Nun bin ich sehr optimistisch, dass wir den Klassenerhalt doch noch packen. Dafür müssen wir die kommenden Partien gegen unsere direkten Mitkonkurrenten gewinnen“, setzt Witt auf den Charakter seiner Truppe. Vor allem die Partien bei Rot-Weiß Erfurt (18.5), bei Eintracht Braunschweig (25.5) und am letzten Spieltag bei Energie Cottbus (8.6.) müssen gewonnen werden. Beim Hamburger SV (1.6.) kann Holstein als Außenseiter zudem befreit aufspielen. Man darf gespannt sein, ob dem einzigen Fußball-Erstligisten des Landes der große Wurf am Ende der Saison doch noch gelingen wird.

Hannover: Gropius – Sieghan, Rutter, Stern, Gurke – Pläshcke – Drizis (52. Tönnies), Kaplan, Appels (58.Borowsky), Ayyildizil (52. Zekas) – Schkurin

Holstein: Hennings – Kennedy, N. Meyer, Yazgan – Beckmann, Gonda (72. Dose), Dammann, Klotz (64. Gutzeit), Kurtaj –

Mellfsen (68. Hertel), Avevor (61. Gamradt)

Tore: 0:1 Kurtaj (44.), 0:2 Yazgan (46.), 0:3 Kurtaj (50.), 0:4 Gutzeit (72.), 0:5 Hertel (74.)

Schiedsrichter: Haupt (Bremen)

Zuschauer: 70

Foto: Trainer Arne Witt hofft auf den Klassenerhalt seiner Elf.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter