Hinter den Kulissen geht es voran

Trainer Vollmann bittet Fans um Geduld

Die Holstein-Fans warten täglich mit Spannung auf Informationen über die Zusammenstellung der neuen Störche-Elf. Noch halten sich die Verantwortlichen bedeckt und wollen laut Cheftrainer Peter Vollmann den kompletten Kader in ca. 7 bis 10 Tagen bekannt geben. „Wir werden das diesmal nicht stückchenweise tun“, bittet Vollmann um Verständnis für die derzeit geringe Informationsdichte im Storchennest. „Wir haben viel gearbeitet und sind bisher mit den Ergebnissen äußerst zufrieden“, ist Vollmann überzeugt davon, zum Saisonstart eine starke Truppe auf den Platz schicken zu können. „Ein oder zwei Positionen sind noch in der Schwebe, aber die Holstein-Anhänger dürfen beruhigt sein, es geht voran bei uns“, versuchte der Kieler Coach die Bedenken der Anhänger zu mildern. Auch äußerte sich der Kieler Trainer zu den Gerüchten über etwaige Neuzugänge, die im Internet und in der Öffentlichkeit kursieren: „Wer Fußballverstand besitzt und einige Faktoren unseres strengen Anforderungsprofils verinnerlicht hat, der weiß, dass es keine Schnellschüsse geben wird.

Wenn uns die Fans in dieser gewiss etwas anstrengenden Wartezeit ein wenig Vertrauen schenken, dann können wir das hoffentlich mit guten Leistungen in der neuen Saison zurückzahlen“, hofft Vollmann, dass die Öffentlichkeit die derzeitige Zurückhaltung von Vereinsseite nicht negativ auslegt, sondern sich auf den Neuanfang mit einer hungrigen Mannschaft freut: „Genauso wie wir alle. Denn der sportliche Neuaufbau bietet auch eine große Chance. Und diese Chance wollen wir alle zusammen gemeinsam ausgestalten und nutzen. Fans, Mannschaft und Verantwortliche.‘ Damit schlägt Vollmann in die gleiche Kerbe wie der designierte neue Holstein-Präsident Roland Reime: ‚Die 4. Liga darf nur ein Unfall sein!‘

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter