Holstein A-Jugend holt das Double

Störche gewinnen SHFV-Pokal –

Asmussen-Elf siegt 4:0 gegen Flensburg und qualifiziert sich damit für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals in der Saison 2006/07

Es war eine klare Angelegenheit in der Sportschule Malente beim ”Final 4” der besten Pokalteams des Landes der Saison 2005/2006.

Neben dem Bezirksligisten TS Kaltenkirchen, der überraschend den Regionalligisten VfB Lübeck sowie den Verbandsligisten Heider SV aus dem Rennen geworfen hatte und dem Verbandsliga-Meister (und Aufsteiger) Büdelsdorfer TSV standen auch die beiden Regionalligisten Flensburg 08 und Holstein Kiel auf dem traditionsreichen Rasen der legendären Sportschule.

Nach dem überzeugenden 6:2-Sieg am Mittwoch gegen Kaltenkirchen – überragender Mann auf dem Platz war Liridion Imeri mit vier Treffern, darunter ein Hattrick binnen zwölf Minuten – kam es am Himmelfahrtstag zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen der KSV und den 08ern. Wie schon vor elf Tagen am vorletzten Spieltag der Regionalliga Nord, so behielten die Störche auch diesmal die Oberhand. 4:0 (2:0) hieß es am Ende durch die Tore von Patrick Griesbach (17.), Robin Ziesecke (22.), Hakim Alioua (67.) und Stefan Hansen (65.). Das Double aus Regionalliga-Meisterschaft und Landespokalsieg war somit perfekt. Fotos aus Malente finden sie in der Bildergalerie ”A-Jugend Pokalsieg 2006”.

Für die U19 der KSV Holstein beginnt nach diesem ”krönenden Erfolg einer hervorragenden Saison” (Assistent Arne Witt) nun die verdiente Sommerpause. Nach dem Ende der Fußball-WM bittet Trainer Dirk Asmussen seine Mannschaft dann zur Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2006/07.

SHFV-Pokal Endrunde (in Malente)

Halbfinale:

Büdelsdorfer TSV – Flensburg 08 2:4

Kaltenkirchener TS – Holstein Kiel 2:6

Spiel um Platz 3:

Büdelsdorfer TSV – Kaltenkirchener TS 9:5

Endspiel:

Holstein Kiel – Flensburg 08 4:0

Aus Malente berichten Patrick Nawe und Timo Stark

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter