Holstein Fohlen scheitern in Neu Isenburg

Deutsche Meisterschaft B-Juniorinnen

Die B-Juniorinnen der KSV Holstein können auf eine überaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Holstein Fohlen von Trainer Bernd Begunk haben es in der abgelaufenen Saison tatsächlich geschafft, in die Phalanx der acht besten deutschen Teams einzudringen. Mit dem Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft sicherten sich die KSV-Mädchen die erstmalige Teilnahme an der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft.

Die Gegner hießen vom 13. bis 15. Juni in der Gruppe A 1. FC Turbine Potsdam, FCR 2001 Duisburg und SG Wattenscheid 09. Auch wenn es am Ende nicht zu einem Punktgewinn in Neu-Isenburg bei Frankfurt reichte, die Teilnahme allein war für die Nachwuchs-Talente der KSV Holstein ein unglaubliches Erlebnis und ein toller Erfolg. Gegen die drei Bundesliga-Nachwuchsteams, die mit zahlreichen Juniorennationalspielerinnen gespickt waren, gab es für die Kielerinnen jede Menge Anschauungsunterricht. Gegen Wattenscheid reichte es leider trotz des Führungstreffers von Sarah Begunk in der 7. Minute nicht zum ersten Sieg bei einem Zwischenrundenturnier für eine schleswig-holsteinische Mannschaft.

Die Ergebnisse der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft: FCR 2001 Duisburg – KSV Holstein 7:0, KSV Holstein – SG Wattenscheid 09 2:4, KSV Holstein – FFC Turbine Potsdam 0:4.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter