Holstein Kiel U19 – Eutin 08 9:0 (4:0)

A-Junioren Regionalliga Nord

Fotos im Bildarchiv online !!!

Nicht den Hauch einer Chance ließ Holstein Kiel im Landesderby dem Regionalliga-Aufsteiger Eutin 08. Die Jungstörche deklassierten die Rosenstädter auch in der Höhe verdient mit 9:0 (4:0) und verteidigten ihren Platz an der Sonne eindrucksvoll.

Die Elf von Thorsten Gutzeit verpasste gegen 08 aufgrund des fahrlässigen Umgang mit ihren Torchancen am Ende ein durchaus mögliches zweistelliges Resultat. „Wir hätten Eutin heute abschießen müssen, aber meinen Jungs fehlte trotz der tollen Torausbeute hier und da die letzte Konsequenz , das hat mir überhaupt nicht gefallen“, so KSV-Coach Gutzeit nach dem Spielende.

Von Beginn an sahen die Zuschauer auf der Bezirkssportanlage Kiel-Projensdorf eine unterhaltsame Partie, in der sich auch der deutlich überforderte Gast aus Eutin nicht versteckte, sondern immer wieder den Weg nach vorn suchte. Doch die Torfabrik aus Kiel sorgte schnell für glasklare Verhältnisse.

Einen Pass von Karl-Christian Melfsen in den Rücken der Eutiner Abwehr verwertete Fynn Gutzeit in der 13. Minute zur Führung für die Störche. Nur 120 Sekunden später wuchtete Steffen Bruhn das Leder im Anschluss an einen Gutzeit-Eckball unter die Latte und ließ 08-Keeper Dennis Klassen in dieser Szene nicht den Hauch einer Chance. In der 23. Minute war es erneut Bruhn, der für Holstein ins Schwarze traf. Einen Querpass von KSV-Kapitän Lukas Henke von der Grundlinie drückte der Ex-Berliner aus vier Metern über die Torlinie. Damit war die Messe für die Gäste endgültig gelesen. In der 26. Minute war es dann Raphael Gertz, der den vierten Kieler Treffer besorgte. Bis zur Pause hätte Holstein durch die Großchancen von Kurtaj (33.), Melfsen (40.) und Jakubowski (42.) weiter nachlegen können, doch so blieb es beim hochverdienten Halbzeitstand von 4:0.

Holstein setzte nach der Pause noch einmal nach und kam zu weiteren Treffern. Gramoz Kurtaj (51.), Niklas Meyer (55.), Thies Waschewski (57.), Andre Baatz (82.) und Christoph Dammann (83.) erhöhten auf 9:0. Kurtaj und Melfsen verpassten bei Alleingängen in der 74. und 82. Minute weitere Treffer für die Störche. Chancen für die Gäste aus Eutin? Fehlanzeige!

Holstein rangiert nach dem deutlichen Sieg weiter souverän an der Tabellenspitze der Regionalliga Nord und empfängt in zwei Wochen JFV Jung-Elstern in Kiel, während die Mannschaft von Trainer Ulrich Greger weiter auf Punkte im Abstiegskampf hoffen muss. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Jeromin – Wrzesinski (74. Kennedy), Jakubowski, Gutzeit, Meyer – Waschewski (61. Dammann), Henke, Gertz, Kurtaj – Melfsen (74. Baatz), Bruhn (58. Klotz)

Eutin 08: Klassen – Mielke, Malchow, S. Meyer, Leinweber (35. Riemann) – Zimmermann (65. Junge) – Cekici, M. Meyer, Brunner (35. Ahlers) – Roo, Erzuah

Tore: 1:0 Gutzeit (13.), 2:0 Bruhn (15.), 3:0 Bruhn (23.), 4:0 Gertz (26.), 5:0 Kurtaj (51.), 6:0 Niklas Meyer (55.), 7:0 Waschewski (57.), 8:0 Baatz (82.), 9:0 Dammann (83.)

Foto: Gramoz Kurtaj im Duell mit dem Eutiner Lars Zimmermann.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter