Holstein U15 – HSV 2:2 (1:2)

C-Junioren Regionalliga Nord

Nach dem 3:1 Auswärtssieg aus der Hinrunde wollte die Kieler U15 den großen Nachbarn auch im Rückspiel ein Bein stellen. Gegenüber zum Hinspiel zeigte sich der HSV im Aufbauspiel jedoch deutlich zielstrebiger, so dass Torchancen im ersten Durchgang nahezu nur vordem Kieler Gehäuse zu verzeichnen waren. Steinmann (7., 20.) und Kunter (21.) ließen dabei beste Chancen ungenutzt. Letzterer vollendete den einzigen Hamburger Konter des Spiels in der 28. Minute jedoch zum 0:1. Nur wenige Minuten später glich Villbrandt unter Mithilfe der Hamburger Verteidigung mit der ersten nennenswerten Kieler Chance zum 1:1 aus (32.). Erneut nur zwei Minuten später konnte der Kieler Schultz einen scharf hereingebrachten Hamburger-Freistoß vor dem einlaufenden Steinmann nur in eigene Tor zum 1:2 Halbzeitstand klären (34.).

Im zweiten Durchgang kontrollierte der HSV anfangs das Spiel. Erst nachdem Steinmann freistehend im Kieler 16er verzog (42.) wurden die Störche wieder griffiger. Langnau quittierte seine Einwechslung mit Kaltschnäuzigkeit vor dem Gästetor und stellte in der 55. Minute den 2:2 Ausgleich her. In der von beiden Seiten intensiv geführten Schlussphase blieben gute Chancen Mangelware, einzig Weltrowski (58.) hatte ein weiteres Tor auf dem Fuß. Insgesamt konnte die Kieler U15 einen hart erarbeiteten Punktgewinn gegen die Rothosen feiern und freut sich auf das nächste Heimspiel am kommenden Wochenende gegen den nächsten Hamburger Vertreter: der Niendorfer TSV kommt zum Nachholspiel an die Kieler Förde.

KSV U15: Kröhnert – Schmidt, Kern, Schultz, Stoltenberg – Reese (53. Langnau), Schewior, Weltrowski (65. Tombul), Dumke (53. Bogdahn), Yazgan – Villbrandt (63. Jasari)

Torfolge: 0:1 Kunter (28.), 1:1 Villbrandt (32.), 1:2 Schultz (Eigentor, 34.), 2:2 Langnau (55.)

Foto: Malte Villbrandt – Torschütze zum 1:1.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter