Holstein U15 – OSC Bremerhaven 6:2 (2:0)

C-Junioren Regionalliga Nord

Zum letzten Heimspiel der Saison durfte die U15 aufgrund der zeitgleich stattfindenden FAMILA Mini-WM ins Holstein-Stadion ausweichen. Da alle Spiele der letzten beiden Spieltage zeitgleich stattfinden müssen, war eine Verlegung des Spiels nicht möglich, dies sehr zur Freunde aller Spieler, für die zum Saisonende noch einmal ein echtes Highlight anstand. Zu Gast kamen die Olympischen aus Bremerhaven, die für einen Klassenerhalt unbedingt einen Sieg einfahren mussten.

Die erste Halbzeit spielte Holstein sehr diszipliniert und ließ lediglich eine Doppelchance in der 15.Minute zu, bei der Störchekeeper Kröhnert einmal mehr seine Klasse unter Beweise stellen konnte und das Tor sauber hielt. Im Gegenzug blieben auch die Kieler weitestgehend ungefährlich. Lediglich Dumke (18. und 22.) sowie Villbrandt (30.) hätten in etwas mehr Konsequenz für einen Torjubel sorgen können. Grund zum Feiern gab es dennoch: mit einem Doppelschlag in der 33. und 34. Minute klingelte es nach schönen Hereingaben von Schmidt und Jashari zweifach. Zuerst köpfte Dumke ins Bremerhavener Tor, die zweite Hereingabe landete durch einen der Gästespieler im eigenen Tor.

Nachdem Villbrandt nach schönem Sololauf kurz nach dem Wiederanpfiff zum 3:0 traf (39.) reduzierte sich die Gäste-Gegenwehr. In der Folgezeit zog die U15 durch Dumke (46. und 49.) auf 5:0 davon. Als das Spiel schon entschieden war verkürzten Zeguir (57.) und Wehler (65.) noch einmal auf 5:2, doch Jashari stellte direkt mit dem Gegenangriff den Endstand von 6:2 (66.) her. Mit der Schlussminute prüften beide Mannschaften noch einmal die Stabilität der Stadiontore. Zuerst schoss Langnau an die Querlatte (70.), danach traf Neumann noch einmal den Kieler Pfosten ( 70. +1).

KSV U15: Kröhnert – Schmidt, Kern (35. Langnau), Schultz, Stoltenberg (36. Tombul) – Weltrowski (36. Reese), Scharfenberg, Jashari, Schewior, Villbrandt – Dumke (60. Yazgan)

Torfolge: 1:0 Dumke (33.), 2:0 Eigentor (34.), 3:0 Villbrandt (39.), 4:0 Dumke (46.), 5:0 Dumke (49.), 5:1 Zeguir (57.), 5:2 Wehler (65.), 6:2 Jashari (66.)

Foto: Marcel Schultz im Zweikampf mit Bremerhavens Jorit Wehler.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter