Holstein U17 – FC Energie Cottbus 0:1 (0:1)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost –

Fotos jetzt im Bildarchiv online !!!

Die B-Junioren der KSV Holstein warten in der Bundesliga Nord/Nordost weiterhin auf den ersten Punkterfolg auf der heimischen Bezirkssportanlage in Kiel-Projensdorf. Auch gegen die in dieser Saison noch ungeschlagene Elf des FC Energie Cottbus zog die Witt-Elf den Kürzeren und musste sich den Brandenburgern durch den Treffer von Sebastian May (27.) vor 110 Zuschauern mit 0:1 (0:1) geschlagen geben.

„Ich habe heute meine Mannschaft im Vergleich zu der Partie in Bremen kaum wiedererkannt“, hatte KSV-Coach Arne Witt nach der Niederlage „einen dicken Hals“ und kräftig Magenschmerzen angesichts der Vorstellung seiner Elf. Und tatsächlich fehlte Holstein gegen Energie Cottbus die mannschaftliche Geschlossenheit, um gegen die keineswegs überzeugenden Gäste Zählbares einzufahren. Dabei begannen die Blau-Weiß-Roten gar nicht mal schlecht. Nach einem Eckball von Jasper Stabenow in der 9. Spielminute hätten Kapitän Niklas Meyer per Kopf und Kjell Gonda mit einem Nachschuss aus kurzer Distanz die Führung erzielen können, ja vielleicht sogar müssen. Damit war es aber auch schon vorbei mit der Kieler Fußball-Herrlichkeit. Cottbus kam immer besser ins Spiel und Sebastian May erzielte in der 27. Minute nach einer Hereingabe von Eric Daubitz die Gästeführung. Holstein fand in der Folgezeit kein probates Mittel, um den Abwehrriegel der Cottbuser zu knacken.

Auch nach der Pause viel Leerlauf im Spiel der KSV. Immer wieder versuchte es Holstein mit Einzelleistungen, aber ein konstruktiver Spielaufbau gelang auf diese Art und Weise zu keiner Phase. Zwar beorderte Witt Kapitän Meyer Mitte der zweiten Hälfte vor die Abwehr, um mehr Druck zu entfachen und brachte zusätzlich mit Avevor und Klotz noch einmal zwei frische Kräfte, doch nach vorne ging nichts mehr für die Störche. Dagegen hätte Cottbus in der 64. Minute fast noch das 2:0 erzielt, doch der Ball von Sebastian Doro landete auf der Latte des Kieler Gehäuses. So blieb es am Ende bei der zweiten Heimniederlage der Witt-Elf, die sich nun am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse gegen den VfL Osnabrück unbedingt rehabilitieren will. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Hennings – Kennedy, Heese, Meyer, Beckmann – Gonda, Dammann (41. Yazgan) – Gamradt (60. Avevor), Kurtaj (71. Hertel), Stabenow (60. Klotz) – Melfsen

FC Energie Cottbus: Gemeinhardt – Schulze, Behrens (41. Hnyk), Lemke – Papalamprou, Ihl, Fandrich, May – Daubitz, Freidgeim (58. Le), Doro

Tor: May (27.)

Schiedsrichter: Ehrenfort (Hamburg)

Zuschauer: 110

Foto: Christoph Damman gegen Clemens Fandrich

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter