Holstein U17 – Hannover 96 0:3 (0:1)

B-Junioren Bundesliga

Die B-Junioren der KSV Holstein sind mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Mit 0:3 (0:1) verlor die U17 vor 120 Zuschauern auf der Bezirkssportanlage Projensdorf gegen Hannover 96 und präsentierte sich über weite Strecken gedanklich noch zu verspielt. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns“, so Assistenz-Trainer Heinz Siebolds und erklärte: „Hannover war das physisch stärkere Team.“

Bereits in der 11. Minute klärte Rezan Acer den Ball nach einem Kopfball von Christopher Stern auf der Torlinie. Ein strammer Schuss von Tim Wohlfart ging knapp am Tor vorbei (33.). Kurz vor der Pause erzielte dann Daniel Prost das 1:0 (40.) nach einer Stern-Flanke.

Auch in der zweiten Hälfte bestimmte 96 zunächst die Partie. Holstein war besonders im Mittelfeld immer einen Tick zu langsam und vorne hatte Stürmer Laurynas Kulikas seine Probleme gegen die robusten Verteidiger des Bundesliga-Nachwuchses. In der 42. Minute passte Jannis Pläschke den Ball quer zu Helge Pietschmann und der Youngster ließ KSV-Keeper Marc Kassler keine Abwehrchance. Trotz des erneuten Rückschlags kämpfte sich die KSV aber zurück in die Partie.

Erst setzte Robin Schubert den Ball knapp neben das Tor (50.), dann traf Tobias Fölster nur die Torlatte nach einer feinen Hereingabe von Tom Warncke (66.). „Eine sehenswerte Aktion. Mit dem Anschlusstreffer im Rücken, wäre es möglicherweise noch einmal spannend geworden“, sagte Siebolds. So aber führte Philipp Rusteberg mit seinem Treffer kurz vor dem Ende das 3:0 für die Gäste herbei (80.).

Holstein Kiel: Kassler – Acer, Höckendorff, Rehfeldt, Schubert – Warncke, Gutzeit, Fölster (73. Schlagelambers), Claus (49. Bento) – Kulikas (65. Schümann), Kaak (58. Wagner)

Hannover 96: Grube – Rupprecht, Akdari, Scheffel (58. Gürcan) – Papadopoulos, Wohlfahrt, Pläschke, Borowsky (67. Schneckener) – Prost (72. Rusteberg), Pietschmann, Stern

Tore: 0:1 Prost (40.), 0:2 Pietschmann (42.), 0:3 Rusteberg (80.)

Schiedsrichter: Markhoff (Suckow)

Zuschauer: 120

Foto: Holsteins Kapitän Tjark Gutzeit im Zweikampf mit Jannis Pläschke.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter