Holstein U17 – Hansa Rostock 0:3 (0:1)

B-Junioren Bundesliga

Hansa schnürte die KSV beim 0:3 (0:1) sofort in der eigenen Hälfte ein und ging folgerichtig durch eine Standardsituation in Führung. Nauermann köpfte eine Kemsies-Ecke in die Tormaschen (4.). Die Kieler kamen über weite Strecken des Spiels besonders im Mittelfeld immer einen Schritt zu spät, wirkten nicht wach genug gegen spielstarke Rostocker. „Mir wäre ein Kampfspiel auf dem nassen Rasenplatz lieber gewesen. Auf dem Kunstrasen haben sich meine Spieler schwer getan, den technisch versierten Gästen Paroli zu bieten“, meinte „Störche“-Coach Torsten Flocken.

Nach der Pause führte der FCH früh die Vorentscheidung herbei. Erst traf Nauermann nach einem Freistoß von Siegmund zum 0:2 (47.), dann erhöhte Adamyan nach einem langen Abschlag von Rostocks Nationalkeeper Brinkies auf 0:3 (51.). „Ärgerlich, dass wir erneut nach einer Standardsituation schlecht sortiert waren. Im Training sah das zuletzt besser aus“, so Flocken. Anschließend verpasste es Kemsies mit einem Pfosten-Treffer das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben (53.). Auf der anderen Seite klärte Nauermann einen Gutzeit-Lupfer auf der Torlinie (78.).

Holstein Kiel: Frommer – Acer, Rehfeldt, Schulz (68. Lorenzen), Schubert – Joswig (41. Kulikas), Gutzeit, Warncke (68. Syroka) – Kaak, Bento (74. von Diczelski), Ramadanoski

Hansa Rostock: Brinkies – Studzinski (37. Siegmund), Pägelow, Nauermann, Weißenbacher – Kemsies, Jordanov, Poser, März (76. Richter) – Adamyan (71. Gebissa), Quaschner

Tore: 0:1 Nauermann (4.), 0:2 Nauermann (47.), 0:3 Adamyan (51.)

Schiedsrichter: Bohmann (Rastede)

Zuschauer: 58

Foto: Erik Kemsies eilt Holsteins Rene Joswig davon.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter