Holstein U17 – RW Erfurt 3:3 (1:2)

B-Junioren Bundesliga / Fotos im Bildarchiv online!

Holsteins U17 verpasste mit dem 3:3-Unentschieden gegen RW Erfurt die Chance, Boden auf die Nicht-Abstiegsplätze gutzumachen. Der hohe Aufwand, den die Spieler von Trainer Torsten Flocken gerade in den Schlussminuten betrieben, wurde nicht belohnt. Bento (73.) und Kulikas (77.) hätten jeweils frei vor dem gegnerischen Tor für den verdienten Siegtreffer sorgen können, agierten jedoch zu unentschlossen. „Schade, jetzt wird es sehr eng, denn die Konkurrenz hat auch gepunktet“, zeigte sich Flocken enttäuscht.

Dabei kam seine Mannschaft dreimal zurück ins Spiel. Warncke (27.) mit einem sehenswerten Schuss aus 22 Metern und Gutzeit (56./67.) frei vor dem Tor und per direkt verwandelten Freistoß glichen jeweils die Treffer von Göbel (11.) und Reinemann (28./63.) aus. „Die Moral meines Teams stimmt, aber defensiv haben wir bei den Gegentoren nicht gut gegen den Ball gearbeitet“, so Flocken und erklärte: „Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren, sondern den Blick nach vorne richten. Es sind noch sechs Partien zu absolvieren.“

Holstein Kiel: Frommer – Acer, Rehfeldt, Höckendorff (65. Bento), Schubert (70. Schlagelambers) – Joswig, Gutzeit, Schulz, Fölster – Kaak (13. Warncke), Kulikas (79. Lorenzen)

RW Erfurt: Klewin – Raßmann, Glock, Bergmann, Storch – Reinemann, Möhwald, Göbel, Baumgarten – Müller, Xavier Amaro (72. Zeiße)

Tore: 0:1 Göbel (11.), 1:1 Warncke (27.), 1:2 Reinemann (28.), 2:2 Gutzeit (56.), 2:3 Reinemann (63.), 3:3 Gutzeit (67.)

Schiedsrichter: Senning (Marklohe)

Zuschauer: 56

Foto: Tjark Gutzeit freut sich über seinen Anschlusstreffer.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter